Bosz glaubt an Lernprozess

SID
Freitag, 29.09.2017 | 22:42 Uhr
Peter Bosz sieht seine Mannschaft bei ihrer Entwicklung noch nicht am Ende angekommen
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Trainer Peter Bosz von Borussia Dortmund verbucht die 1:3-Niederlage des BVB in der Champions League gegen Titelverteidiger Real Madrid als Teil des Lernprozesses seiner Mannschaft.

"Wenn wir sechs Monate weiter sind, machen wir es besser", sagte der 53-jährige Niederländer den Tageszeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgabe).

Die Schwarz-Gelben hätten "gegen eine fantastische Mannschaft gespielt, die in den vergangenen vier Jahren dreimal die Champions League gewonnen hat", fügte Bosz an, der dem BVB in nur drei Monaten einen ultraoffensiven Stil eingeimpft hat: "Dazu kam, dass Real im eigenen Land zuletzt stark kritisiert wurde. Sie wollten gegen uns unbedingt zeigen, dass die Kritik unberechtigt ist."

Bosz: "Kann nicht alles über den Haufen werfen"

In Dortmund versteht sich der vorherige Trainer von Ajax Amsterdam in der Rolle des Reformers, der die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers Thomas Tuchel nur punktuell seiner Philosophie anpasst: "Wenn etwas gut ist, kann es so bleiben. Dortmund ist schließlich ein großer Verein."

In den letzten Jahren müsse der Verein laut Bosz "etwas richtig gut gemacht haben. Sonst wäre der BVB doch nicht so weit oben. Da kann ich doch nicht einfach daherkommen, alles über den Haufen werfen und sagen: Jetzt machen wir es, wie ich es will!"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung