Kroos: Weltfußballer? "Titel ist vergeben"

SID
Sonntag, 04.06.2017 | 10:09 Uhr
Seit 2014 spielt Toni Kroos an der Seite von Cristiano Ronaldo für Real Madrid
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Für Toni Kroos von Champions-League-Sieger Real Madrid gibt es nach dem Sieg gegen Juventus Turin im Finale von Cardiff keinen Zweifel mehr: Die Auszeichnung "Weltfußballer des Jahres 2017" geht an seinen Teamkollegen Cristiano Ronaldo.

"Ich denke, dieser eine Titel, den er so gerne hat, ist definitiv wieder vergeben", sagte Kroos (27) nach dem 4:1 (1:1) gegen Juventus Turin.

Ronaldo (32) hatte mit zwei Toren erneut entscheidenden Anteil am Triumph der Königlichen. Mit insgesamt zwölf Treffern avancierte der Portugiese zum fünften Mal nacheinander zum Torschützenkönig der Königsklasse.

Damit ließ Ronaldo auch seinen Erzrivalen Lionel Messi vom FC Barcelona hinter sich, der 11 Tore erzielt hatte.

Ronaldo kann mit Lionel Messi gleichziehen

Gewinnt Ronaldo tatsächlich nach 2008, 2013, 2014 und 2016 zum fünften Mal die Wahl zum Weltfußballer des Jahres, zieht er in dieser Kategorie mit Messi gleich.

Erlebe die Primera Division live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Zuletzt galt auch Juve-Ikone Gianluigi Buffon als Kandidat auf den Titel, hatte der Torwart doch bis zum Finale der Champions League nur drei Tore kassiert.

Cristiano Ronaldo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung