Gianluigi Buffon kritisiert Juventus-Hasser

Von SPOX
Montag, 12.06.2017 | 14:05 Uhr
Gianluigi Buffon kritisiert die italienischen Juventus-Hasser
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nach der 1:4-Niederlage im Champions-League-Finale gegen Real Madrid zu Beginn des Monats holt Juventus-Torhüter Gianluigi Buffon zum Rundumschlag gegen alle Juventus-Hasser aus. Einige Fans anderer Serie-A-Klubs feierten die Demontage des italienischen Meisters bis in die frühen Morgenstunden.

"Ich bin stolz, dass ich nicht so bin wie die. Im Fußball gibt es Siege und Niederlagen. Ich bin aber der Überzeugung, dass man aus Niederlagen mehr lernt, als aus Siegen. Darum verstehe ich nicht, wieso manche Menschen automatisch gegen Juventus sind", so der italienische Nationalspieler bei Rai Sport. "Ich bin wirklich stolz, dass ich nicht wie die bin, die nach dem Finale in Cardiff gejubelt haben."

Die Ursache für die Niederlage liegt für den 39-Jährigen klar auf der Hand: "Wir waren zu optimistisch vor einem Spiel, bei dem fast jeder Spieler von Real Madrid mehr Final-Erfahrungen und Trophäen hat als ich."

Für Buffon war es die zweite Niederlage in einem Champions-League-Finale in den letzten drei Jahren.

Gianluigi Buffon im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung