Black Eyed Peas sorgen für Irritationen

Von SPOX
Sonntag, 04.06.2017 | 13:37 Uhr
Nach der Show-Einlage der Black Eyed Peas wurde das Champions-League-Finale verspätet angepfiffen

Nach der Aufregung um Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale sorgte eine musikalische Einlage der Black Eyed Peas nun für erneute Irritationen. Vor dem Champions-League-Finale gegen Real Madrid mussten die Spieler von Juventus Turin sogar das Aufwärmen abbrechen.

Für den Auftritt der Band wurde vor Spielbeginn eine Plane über den Platz gezogen, während der italienische Meister noch sein Aufwärmprogramm absolvierte. Die Spieler der Alten Dame mussten daraufhin abrupt den Rasen räumen.

Durch das Konzert verzögerte sich im Anschluss auch der Spielbeginn, erst mit drei Minuten Verspätung pfiff der deutsche Unparteiische Felix Brych das Finale zwischen Juventus Turin und Real Madrid an.

Helene Fischer wird beim DFB-Pokalfinale ausgepfiffen

Bereits eine Woche zuvor hatte ein ähnlicher Auftritt von Helene Fischer für Unmut bei Spielern und Fans gesorgt.

Während der Halbzeit-Show des DFB-Pokalfinales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt wurde der Schlagerstar von zahlreichen Zuschauern im Berliner Olympiastadion ausgepfiffen.

Anschließend kritisierte auch Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic sowohl den DFB als auch Fischer scharf. So etwas habe "in einem Pokalfinale nichts zu suchen", sagte Bobic.

Christian Streich: "Dürfen das Rad nicht überdrehen"

Auch in der Halbzeitpause des letzten Bundesliga-Spiels des FC Bayern gegen den SC Freiburg kam das Show-Programm nicht besser an. Freiburgs Trainer Christian Streich mahnte, "das Rad nicht zu überdrehen".

Die Münchner Spieler Mats Hummels und Arjen Robben äußerten sich ebenfalls kritisch und zeigten Verständnis für den Ärger der Breisgauer. Der SC Freiburg kämpfte am 34. Spieltag noch um den Einzug in die Europa League.

Die Champions League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung