"Interne Gründe": Auba nicht im BVB-Kader

SID
Mittwoch, 02.11.2016 | 20:05 Uhr
Pierre-Emerick Aubameyang steht gegen Sporting nicht im Kader
Advertisement
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Borussia Dortmund siegte am Mittwochabend in der Champions League gegen Sporting. Allerdings musste Top-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang dabei zuschauen. Der Stürmer wurde von Trainer Thomas Tuchel aus dem Kader gestrichen. Alle rätseln: Warum?

"Das hat interne Gründe. Das hat der Trainer so entschieden", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bei Sky. "Wir nehmen total in Kauf, dass jetzt spekuliert wird. Aber intern bedeutet intern", erklärte BVB-Trainer Tuchel. "Es war so, dass ich keine andere Wahl hatte. Die Entscheidung ist gestern Nachmittag gefallen."

Die Maßnahme gelte nur für dieses Spiel, führte der Coach aus. Während der Partie saß Aubameyang auf der Tribüne. Am Samstag gegen Hamburg sei er wieder dabei.

Was genau passiert war, wollten die Dortmunder nicht verraten. Laut Bild machte aus dem BVB-Umfeld ein Gerücht die Runde, wonach er während der Mannschaftssitzung am Dienstag telefoniert haben soll. Auch Sky sprach davon, dass Aubameyang während der Besprechung mit dem Handy aktiv gewesen sein soll.

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung