Luis Enrique hadert mit individuellen Fehlern

Von SPOX
Mittwoch, 02.11.2016 | 08:11 Uhr
Luis Enrique und der FC Barcelona mussten in Manchester eine 1:3-Niederlage hinnehmen
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der FC Barcelona hat mit der 1:3-Niederlage gegen Manchester City die erste Pleite in der laufenden Champions-League-Saison kassiert. Obwohl die Katalanen zu Beginn der Partie dominierten, drehte die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola das Spiel am Ende noch. Luis Enrique haderte nach der Niederlage in erster Linie mit den Fehlern seiner eigenen Mannschaft.

"Wir haben 40 spektakuläre Minuten gezeigt und uns viele Torchancen erspielt. Aber dann haben wir einen schweren Fehler gemacht und fünf schwache Minuten erwischt. In der zweiten Halbzeit haben wir viele Fehler im Umschaltspiel gemacht", resümierte der Barca-Coach gegenüber TV3.

Vor allem Ilkay Gündogan und Kevin De Bruyne überzeugten mit ihren Treffern auf Seiten von City. "Sie haben tolle Spieler, so ist das Leben. Der zweite Treffer resultiert aus einem vermeidbaren Fehler. Wenn du den Fernseher nach 40 Minuten ausgeschaltet hättest, würdest du das Endergebnis nicht verstehen. Wir müssen jetzt aufstehen und weitermachen."

Trotz der Niederlage bleiben die Katalanen mit neun Punkten weiter Spitzenreiter der Gruppe C.

Alle Infos zum FC Barcelona

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung