Wenger kann auf Rückkehrer-Trio bauen

Von SPOX
Dienstag, 22.11.2016 | 17:38 Uhr
Arsene Wenger kann auf Rückkehrer setzen
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Vor dem Champions-League-Match des FC Arsenal gegen Paris Saint-Germain gibt sich Gunners-Coach Arsene Wenger optimistisch, dass Alexis Sanchez, Theo Walcott und Aaron Ramsey wieder topfit zur Verfügung stehen. Der Chilene Sanchez hatte zuletzt mit Oberschenkel-Problemen zu kämpfen und wirkte beim 1:1 gegen Manchester United müde. Sowohl Walcott als auch Ramsey hatten die letzte Trainingseinheit nicht absolviert.

"Alle haben sich von Samstag erholt", so Wenger auf der Pressekonferenz vor dem Aufeinandertreffen mit den Franzosen. "Sanchez hat sich wieder komplett erholt. Walcott und Ramsey haben wir Regeneration verordnet, daher haben sie nicht trainiert", erklärte der Franzose.

Angesprochen darauf, ob Alexis Sanchez angeschlagen ins Spiel gegen United ging, entgegnete der Arsenal-Coach: "Ich habe noch nie in meiner Karriere einen Spieler dazu gezwungen zu spielen. Er war fit".

Am Samstag im Old Trafford hatte Olivier Giroud nach seiner Einwechslung für den Ausgleich der Gunners gesorgt. Ob der Franzose auch gegen PSG zur Startformation zählen wird, ließ Wenger offen: "Ich habe mich noch nicht entschieden. Was die Aufstellung anbelangt, spielen viele Komponenten mit ein. Mein Job ist es, das alle drei aufs NeueTage zu entscheiden."

Arsene Wenger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung