Fussball

UEFA bestätigt Geisterspiel für Legia Warschau

SID
Legia Warschaus Fans schlagen öfter über die Stränge

Die UEFA hat den Einspruch des polnischen Doublegewinners Legia Warschau gegen ein Geisterspiel in der Heimpartie der Champions League gegen Real Madrid (2. November) abgewiesen. Dies teilte die UEFA am Mittwoch mit.

Ende September hatte der Verband Legia wegen insgesamt sechs Missachtungen der offiziellen Regularien bei der 0:6-Pleite am 14. September gegen Borussia Dortmund verurteilt. Außerdem muss der Klub 80.000 Euro Geldstrafe zahlen.

Legia muss sich unter anderem für Tumulte auf den Rängen, rassistische Äußerungen der Fans und eine insgesamt unzureichende Organisation verantworten.

Alle News zur Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung