RB wieder raus - Ajax wird zerlegt

Von SPOX
Mittwoch, 24.08.2016 | 23:20 Uhr
Red Bull Salzburg scheiterte in den Champions-League-Playoffs - zum neunten Mal ist in der Quali Endstation
Advertisement
Superliga
Live
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Manchester City hat das Rückspiel der Champions-League-Quaifikation gegen Steaua Bukarest glanzlos gewonnen. Ajax Amsterdam erlebt hingegen einen rabenschwarzen Tag und scheidet nach einer schwachen Leistung gegen Rostow aus. Red Bull Salzburg nutzte indes seine Chancen gegen Zagreb nicht - und scheiterte zum neunten Mal in der Qualifikation für die Champions-League-Gruppenphase.

Red Bull Salzburg - Dinamo Zagreb 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Lazaro (22.), 1:1 Fernandes (87.), 1:2 El Arbi Hillel Soudani (95.)

  • Zagrebs Startelf erzielte nur acht Tore mehr im Europapokal (32) als Salzburgs Kapitän Jonatan Soriano (24).
  • Salzburg scheiterte bereits neun Mal in der Champions-League-Qualifikation.
  • Martin Hinteregger stand dabei fünf Mal auf dem Feld.
  • Die Österreicher begannen zwar gut und waren zunächst das bessere Team, nutzten ihre Torchancen in der ersten Halbzeit aber nicht.
  • In vier der sechs CL-Quali-Spiele 2016/17 traf Dinamo mindestens doppelt.

Borussia Mönchengladbach - Young Boys Bern 6:1 (3:0) - Hinspiel 3:1

Tore: 1:0 Hazard (9.), 2:0 Raffael (33.), 3:0 Raffael (40.), 4:0 Hazard (64.), 5:0 Raffael 77.), 5:1 Ravet (79.), 6:1 Hazard (84.)

Hier geht's zur Analyse

  • Sowohl Thorgan Hazard als auch Raffael erzielten ihren ersten Dreierpack in einem Pflichtspiel für die Borussia.
  • Für die Fohlen, die das Hinspiel in der Schweiz mit 3:1 gewannen, ist es die zweite Champions-League-Teilnahme in Folge.
  • Darüber hinaus ist das 6:1 der höchste Pflichtspielsieg für Gladbach seit rund zwei Jahren - am 28. August 2014 gelang in der EL-Quali ein 7:0 gegen FK Sarajevo.

Manchester City - Steaua Bukarest 1:0 (0:0) - Hinspiel 5:0

Tor: 1:0 Delph (55.)

  • Pep Guardiola gab seiner zweiten Garde die Chance, sich zu beweisen und wechselte im Vergleich zum Hinspiel acht Mal. So spielten unter anderem Yaya Toure und der als sicherer Abgang geltende Joe Hart.

  • "Wir werden versuchen, Fußball zu spielen", kündigte Steaua-Coach Laurentiu Reghecampf im Vorfeld an, auf dem Platz war davon jedoch nichts zu sehen. Bukarest bunkerte sich in der eigenen Hälfte ein und war nur darauf bedacht, keine weitere Klatsche zu kassieren.
  • Aber auch bei den Citizens bekleckerte sich niemand mit Ruhm. Manchester kontrollierte in der ersten Hälfte mit 70 Prozent Ballbesitz zwar komplett die Partie, kam jedoch nie gefährlich vor das Tor der Gäste.
  • Fabian Delph sorgte mit seinem ersten Europapokaltreffer für das einzige Tor des Spiels. Bukarest scheiterte somit zum dritten Mal in Folge in den Playoffs für eine Europapokal-Gruppenphase.

FK Rostow - Ajax Amsterdam 4:1 (1:0) - Hinspiel 1:1

Tore: 1:0 Azmoun (34.), 2:0 Erokhin (52.), 3:0 Noboa (60.), 4:0 Poloz (66.), 4:1 Klaasen (84./FE)

Rote Karte: Kudryashov (84., Rostow)

  • Ajax hatte zu Beginn deutlich mehr vom Spiel. Aus 66 Prozent Ballbesitz und fast doppelt so vielen Pässen wie Rostow -vor allem Kenny Tete überzeugte in dieser Phase - konnte Amsterdam allerdings nichts Zählbares hervorbringen.
  • Rostow biss sich nach einer halben Stunde ins Spiel. Die Russen gewannen mehr Zweikämpfe und nutzten so die Fehler im Aufbauspiel von Ajax.
  • Die Niederländer zeigten erneut Defizite in der Defensive auf. In allen sieben Pflichtspielen dieser Saison kassierte Ajax mindestens einen Treffer. Wie schon in den beiden Spielen gegen PAOK und im Hinspiel gegen Rostow geriet Amsterdam in Rückstand, diesmal gelang die Aufholjagd aber nicht. Rostow steht zum ersten Mal in der Gruppenphase der Champions League.

Apoel Nikosia - FC Kopenhagen 1:1 (0:0) - Hinspiel 0:1

Tore: 1:0 Soterou (69.), 1:1 Santander (86.)

Alle Infos zur Champions League

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung