Kroos: Finalsieg mit Real wertvoller als 2013 mit Bayern

Kroos: "Etwas extrem Besonderes"

SID
Sonntag, 29.05.2016 | 09:09 Uhr
Toni Kroos ist der erste Deutsche, der mit zwei Vereinen die Champions League gewinnen konnte
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Toni Kroos hat seinen Triumph in der Champions League mit Real Madrid höher eingestuft als den Sieg 2013 mit Bayern München. Eine Verletzung als Grund für seine Auswechslung verneinte er.

"Damals konnte ich im Finale nicht spielen, was für mich persönlich einen Beigeschmack hatte. Dass ich das jetzt mit einer anderen Mannschaft nachholen konnte, ist natürlich unglaublich", sagte der Weltmeister nach dem gewonnenen Finale gegen Atletico bei Sky.

Kroos ist der erste deutsche Profi, der mit zwei verschiedenen Klubs die Champions League gewonnen hat. "Das ist ziemlich schwierig in Worte zu fassen, das ist etwas extrem Besonderes", sagte der 26-Jährige. Vor drei Jahren hatte er im Endspiel gegen Borussia Dortmund verletzungsbedingt gefehlt.

Glückwünsche erhielt Kroos unter anderem von Bruder Felix Kroos. "Legende Toni Kroos. Wat bin ich stolz", twitterte der zuletzt von Werder Bremen an Union Berlin ausgeliehene Mittelfeldspieler. "Da hat er recht, definitiv. Er hat oft recht", kommentierte Toni Kroos und sagte: "Es haben sich sehr viele gemeldet. Ich habe aber nur kurz mit meiner Frau gesprochen. Das ist dann doch am wichtigsten."

Grünes Licht für EM

Kroos gab nach seiner Auswechslung Entwarnung für die Nationalmannschaft. "Nein, ich habe keine Probleme", sagte der 26-Jährige von Real Madrid: "Ich denke, ich habe auch ein gutes Spiel gemacht."

Trainer Zinedine Zidane habe "einfach nochmal jemand frisches bringen" wollen, "um das Spiel, was dann nicht geklappt hat, über die Zeit zu retten", sagte Kroos.

Bevor er ins Trainingslager der Nationalmannschaft nach Ascona reist, "brauche ich jetzt schon noch ein, zwei Tage", sagte Kroos: "Es war eine lange Saison - mit einem schönen Abschluss. Da ist es normal, dass man eine kleine Pause braucht. Das weiß der Bundestrainer auch."

Alles zu Toni Kroos

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung