Mittwoch, 06.04.2016

Angriffe gegen Rummenigge

Atletico-Boss: "Fußball gehört allen"

Miguel Angel Gil Marin, Manager von Champions-League-Viertelfinalist Atletico Madrid, hat Karl-Heinz Rummenigge für seinen Vorschlag, eine Setzliste einzuführen, kritisiert. Rummenigge wolle damit nur die Dominanz von Bayern München weiter vorantreiben.

Miguel Angel Gil Marin ist Manager von Atletico Madrid
© getty
Miguel Angel Gil Marin ist Manager von Atletico Madrid

"Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge will, dass die Klubs ins Halbfinale der Champions League kommen, von denen er meint, dass sie das Kommando führen. Und so wird es auch kommen", befürchtete Gil nach der Pleite im Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Barcelona.

Das sei aber der falsche Ansatz. Es dürfe zu keiner "Diktatur der Großvereine" kommen, stattdessen sollte die Chancengleichheit bewahrt werden: "Der Fußball gehört allen, und so muss es auch bleiben."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Nach dem Krimi im Achtelfinale gegen Juventus Turin sprach sich Rummenigge für eine Setzliste in der Champions League aus, die Top-Duelle wie die des Rekordmeisters gegen Juve erst zu einem späteren Zeitpunkt ermöglichen würde. Bereits aus der Bundesliga erntete Rummenigge für diesen Vorschlag Gegenwind.

Die Champions League im Überblick

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Oblak ist gegen Leverkusen wieder einsatzbereit

Atletico-Torhüter Oblak wieder einsatzbereit

Mesut Özil zeigte bei der 1:5 Niederlage gegen den FCB keine gute Leistung

Özil-Berater schießt gegen Kritiker

Bixente Lizarazu spiellte acht Jahre für den deutschen Rekordmeister

Lizarazu glaubt an Bayerns Erfolg in der Champions League


Diskutieren Drucken Startseite
7. Dezember
6. Dezember

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.