Ronaldo schwärmt über sich selbst

"Tore liegen in meiner DNA"

SID
Mittwoch, 13.04.2016 | 10:15 Uhr
Cristiano Ronaldo bewahrte sein Team mit einem Hattrick vor einer Blamage
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Nachdem Cristiano Ronaldo den großen Favoriten Real Madrid fast im Alleingang vor einer Riesenblamage gegen den VfL Wolfsburg bewahrt hatte, geriet der Superstar über seine eigene Leistung ins Schwärmen.

"Das war eines meiner besten Nächte im Europapokal", sagte der 31 Jahre alte Portugiese, der seine unglaubliche Torquote so erklärte: "Tore liegen in meiner DNA."

Ronaldo schoss beim 3:0 (2:0)-Sieg im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League alle drei Tore gegen den VfL, es waren die Treffer Nummer 14 bis 16 in der laufenden Saison der Königsklasse. Der Offensivstar hat damit bereits 93 Champions-League-Treffer auf dem Konto und damit zehn mehr als sein Dauerrivale Lionel Messi vom FC Barcelona.

"Cristiano hat gezeigt, dass er der beste Spieler der Welt ist", schwärmte Real-Trainer Zinedine Zidane. Innenverteidiger Pepe meinte, Ronaldo sei den anderen "um Lichtjahre voraus". Weltmeister Toni Kroos war mit dem Lob für seinen berühmten Teamkollegen etwas zurückhaltender: "Er hat sehr gut gespielt, so wie die ganze Mannschaft."

Cristiano Ronaldo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung