Der Schlacht zweiter Akt

Dienstag, 03.05.2016 | 11:45 Uhr
Pep Guardiola und Diego Simeone werden sich auch im Rückspiel nichts schenken
© getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Serie A
Live
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Live
Swansea -
Liverpool
Primera División
Live
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Im Hinspiel des Halbfinals der Champions League musste sich der FC Bayern München mit 0:1 Atletico Madrid geschlagen geben. SPOX wirft gemeinsam mit dem Institut für Fußballmanagement einen Blick auf die taktischen Möglichkeiten im Rückspiel.

Der Plan des FC Bayern im Hinspiel

Drei zentrale Mittelfeldspieler, dafür kein Thomas Müller. Die Personalwahl im Hinspiel gegen Atletico Madrid brachte Pep Guardiola einige Negativ-Kritik ein. Nicht nur, dass der Katalane den Publikumsliebling auf die Bank verbannte, er entschied sich auch für eine recht klassische 4-3-3-Herangehensweise, die vielen schlicht zu simpel erschien.

Das aus einem Geniestreich entstandene 0:1 durch Saul Niguez scheint die Wahrnehmung etwas getrübt zu haben. Guardiola entschied sich, wie bereits mehrfach geschehen, in einem K.o.-Hinspiel für die stabilere Variante und hatte die Rojiblancos so lange Zeit nicht nur im Griff. Die Bayern hatten besonders mit Blick auf die zweite Hälfte genug Chancen, um ein Auswärtstor zu erzielen.

Zurückhaltende Viererkette

In Ballbesitz hielten sich die Außenverteidiger der Viererkette ungewöhnlich stark zurück, lediglich Philipp Lahm rückte gegen hohes Angriffspressing nach vorne in den Sechserraum. Von dort eröffnete Bayern das Spiel, Xabi Alonso fiel gegebenenfalls zurück und stellte Überzahl her.

Die beiden nominellen Achter Thiago und Arturo Vidal tendierten viel zur Seite und unterstützen das bayerische Flügelspiel. Somit blieb die Mitte relativ unbesetzt, Atletico verbuchte allerdings auch nur wenige gefährliche Balleroberungen für Konterangriffe und wurde stets schnell wieder eingefangen.

Taktisch ist die erste Halbzeit des Hinspiels schwer zu erklären. Die Bayern hatten in ihrer Vorbereitung sichtlich Wege gefunden, um sich aus dem anfänglichen Druck der Madrilenen zu befreien und sich aus dem tieferen Pressing Atleticos im weiteren Verlauf des Spiels Vorteile zu erarbeiten. Die Probleme schienen in der Anfangsphase eher mentaler Natur, manche Spieler fanden erst nach ein paar Minuten den Zugang zum Spiel.

Sichere Ballzirkulation

In Halbzeit zwei stand Atletico sehr tief, trotzdem schafften es die Bayern, sich einige Chancen herauszuspielen. Besonders Lahm in seiner halbrechten Rolle im Mittelfeld (siehe Analyse zum Hinspiel) wusste für Gefahr zu sorgen, der aufrückende Alaba fand mehrmals gute Räume vor.

Der grundsätzliche Guardiola-Plan für das Vicente Calderon sah simple, aber keinesfalls schlechte Abläufe vor. Die Ballzirkulation war gut und sicher, dafür aber wenig druckvoll. Mit Überladungen auf den Seiten durch Außenverteidiger, Achter und Flügelstürmer sollten einfache Chancen kreiert werden, ohne dabei selbst Gefahr zu laufen, in gefährlichen Zonen den Ball zu verlieren.

Seite 1: Der Plan des FC Bayern im Hinspiel

Seite 2: Der Raum hinter Atleticos erster und zweiter Pressinglinie

Seite 3: Die angreifbaren Halbräume Atleticos in Ballnähe

Seite 4: Das Vorstoßen von Innenverteidigern im Aufbau

Seite 5: Das Spiel gegen Atleticos zweite Bälle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung