Allofs kontert Rummenigge-Aussagen

Von SPOX
Donnerstag, 17.03.2016 | 18:27 Uhr
Klaus Allofs konnte sich einen ironischen Kommentar nicht verkneifen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge ärgerte sich nach dem knappen Sieg seines FC Bayern im Champions-League-Achtelfinale gegen Juventus Turin darüber, dass es keine Setzliste für die K.o.-Runde der Königsklasse gibt. Wolfsburgs Manager Klaus Allofs konterte der Forderung Rummenigges.

"Ich würde auch gerne erst im Finale einsteigen", reagierte Allofs am Donnerstag ironisch auf den Vorstoß aus der bayrischen Landeshauptstadt. Der ehemalige Bremer Macher schob nach: "Alle, die jetzt da stehen, haben es auch verdient." Zudem warnte der 59-Jährige: "Es darf keine geschlossene Gesellschaft werden."

Rummenigge hatte mit seiner Meinung besonders auf die nominell schwächer besetzten Achtelfinal-Duelle angespielt: "Wenn ich die anderen Spiele anschaue, wie Atletico Madrid gegen Eindhoven oder Wolfsburg gegen Gent - das ist natürlich von der Qualität etwas ganz anderes als heute Juve, die nun aus der Champions League rausfliegen."

Der VfL Wolfsburg in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung