Reaktionen zur den Viertelfinal-Auslosungen

"Eines der besten Dinge im Fußball"

Von SPOX
Freitag, 18.03.2016 | 14:48 Uhr
Jürgen Klopp trifft mit dem FC Liverpool auf sein Ex-Team Borussia Dortmund
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Der FC Bayern freut sich auf das Duell mit dem krassen Außenseiter, will aber bescheiden bleiben. Sammer lobt den Gegner in höchsten Tönen. In Wolfsburg kann man dem "Super-Los" einiges abgewinnen. Und dann gibt's da noch dieses unfassbare Wiedersehen in Dortmund...

Bayern München - Benfica Lissabon

Matthias Sammer (Sportvorstand FC Bayern): "Es ist ein gutes Los gegen einen Verein, der dem FC Bayern in der Tradition in überhaupt nichts nachsteht. Benfica ist eine gute, homogene Mannschaft. Sie spielen kompakt und haben immer wenig zugelassen. Wir sollten selbstbewusst, aber bescheiden an die Aufgabe herangehen. Die eigene Qualität, die eigene Stärke muss immer erst unter Beweis gestellt werden. Wir wissen, dass es das eine oder andere Los gegeben hätte, das auf dem Papier schwerer ist. Aber wie es eingeschätzt und betrachtet wird, darf uns nicht interessieren."

Xabi Alonso (FC Bayern): "Wir müssen sie respektieren, sie sind im Viertelfinale. Wir müssen fokussiert sein, um ins Halbfinale zu kommen. Natürlich waren größere Namen möglich, aber wir dürfen nichts als gegeben hinnehmen. Wir haben mit Porto erlebt, wie hart es sein kann. Jeder Gegner ist hart in dieser Phase."

Franck Ribery (FC Bayern): "Es ist eine gute Auslosung. Alle denken, Benfica ist keine große Mannschaft, aber sie sind gut, sie haben große Spieler. Wir müssen uns richtig konzentrieren, es gibt keine leichten Spiele mehr, jede Mannschaft ist schwierig. Wir haben auch gegen Juve nicht gedacht, dass es so läuft."

David Alaba (FC Bayern): "Ich hab's noch zuhause gesehen. Ich sehe es positiv, aber es ist eine gefährliche Mannschaft. Das Spiel am Mittwoch hat uns als Mannschaft weitergebracht. Wir werden uns so gut wie möglich vorbereiten. Wir wollen soweit wie möglich kommen und müssen in der Lage sein, jeden Gegner zu schlagen."

Sebastian Rode (FC Bayern): "Treffen der beiden größten Fußball-Vereine weltweit. Freue mich aufs Estadio da Luz."

Holger Badstuber (FC Bayern): "Nicht so leicht, wie es scheint."

VfL Wolfsburg - Real Madrid

Dieter Hecking (Trainer Wolfsburg): "Für den VfL Wolfsburg, die Fans und den Verein ist das ein super Los. Real ist eine der besten Mannschaften, die wir in Europa haben. Eine Chance hat man immer, und die wollen wir ergreifen. Meine Mannschaft ist mit diesem Los belohnt worden, die Vorfreude wird riesig sein."

Klaus Allofs (Manager Wolfsburg): "Mir war gar nicht klar, dass die Setzliste schon umgesetzt wurde. Real Madrid ist einer der größten Namen im Weltfußball - das werden zwei absolute Highlight-Spiele für uns und unsere Fans. Real ist natürlich Favorit in beiden Spielen, aber ich gehe davon aus, dass es zwei interessante Partien werden."

Bas Dost (Wolfsburg): "Das ist ein absolutes Traumlos. Gegen Real zu spielen, ist der Traum eines jeden Spielers und einfach eine tolle Erfahrung. Aber wir gehen natürlich nicht als Zuschauer in die beiden Partien, sondern wollen selbst etwas erreichen. Wir haben nichts zu verlieren."

Marcel Schäfer (Wolfsburg): "Das ist ein super Los und für uns alle, den Verein, die Mannschaft, die Stadt und die Fans richtig, richtig gut. Wir freuen uns riesig auf die beiden Partien gegen eine der besten Mannschaft der Welt und auf das Erlebnis, uns mit ihnen im legendären Estadio Santiago Bernabeu messen zu können. Vielleicht ist Real etwas übermächtig, aber der Fußball schreibt ja auch gerne mal seine eigenen Geschichten. Es werden auf jeden Fall zwei tolle Begegnungen."

Andre Schürrle (Wolfsburg): "Wir haben uns einen Gegner solchen Kalibers gewünscht, den haben wir jetzt bekommen. Das Los ist sehr attraktiv und es werden zwei super Spiele gegen Real."

Emilio Butragueno (Sportdirektor Real): "Der VfL Wolfsburg ist ein sehr starkes Team und legt eine gute Einstellung an den Tag. Das wird eine schwierige Aufgabe. Ich stelle mich auf zwei ausgeglichene Spiele ein. Wir wissen, dass es nicht einfach wird."

Borussia Dortmund - FC Liverpool

Jürgen Klopp (Trainer Liverpool, auf der Team-Website): "Zwei der größten Klubs der Welt treffen in der Europa League aufeinander. Also haben die Leute, die den Wettbewerb vor ein paar Monaten vielleicht nicht so interessant fanden, ihre Meinung hoffentlich geändert. Die beiden Spiele gegen Manchester United waren toll und jetzt geht es gegen Dortmund. In Dortmund zu spielen ist eines der besten Dinge im Fußball."

...über seine Emotionen: "Ich freue mich wirklich darauf, meinen Jungs dieses wundervolle Stadion und die tolle Stadt Dortmund zu zeigen. Eine solche Geschichte schreibt nur der Fußball. Wir freuen uns alle extrem."

...über seine Rolle im Duell mit dem BVB: "Es war schon bei Mainz nie einfach, zurückzugehen und Freunde zu treffen oder was auch immer. Denn dort war dann natürlich ein neuer Trainer und ich wollte nicht stören. Ein ähnliches Problem habe ich jetzt mit Dortmund, um ehrlich zu sein. In diesen Spielen wird es einen großen Hype um meinen Person geben, das weiß ich. Aber eigentlich mag ich das nicht. Ich werde tun, was ich tun muss, und dann schauen wir weiter."

Thomas Tuchel (Trainer Dortmund): "Wir wollen uns mit den Besten messen, und wir treffen erneut auf einen Top-Gegner. Für alle Fußballfans ist das ein Traumlos, für uns ist das sportlich eine Riesenherausforderung. Wir werden zwei Topleistungen benötigen, um weiterzukommen und freuen uns auf zwei Spiele auf höchstem Niveau."

Hans-Joachim Watzke (Vorsitzender der BVB-Geschäftsführung): "Nach unseren Erfahrungen in dieser Saison war ja schon damit zu rechnen, dass Alexander Frei kein 08/15-Los ziehen würde. Jetzt kommt Jürgen Klopp mit Liverpool nach Hause, das wird für ihn sicher etwas ganz Besonderes. Wir waren uns ohnehin sicher, dass wir irgendwann in diesem Wettbewerb auf die Reds treffen würden und freuen uns nun auf diese beiden extrem attraktiven internationalen Duelle."

Michael Zorc (Sportdirektor Dortmund): "Nach den Losen Porto und Tottenham ist das jetzt der nächste Hammer. Auf uns wartet eine sehr große sportliche Herausforderung, auf die wir uns sehr freuen. Für unsere Fans sowie für die deutsche und englische Medienlandschaft ist das sicher ein Traumlos."

Mats Hummels (Dortmund): "Keine Frage: Das ist für uns ein besonderes Los. Wir treffen auf einen großartigen Verein mit einem nochmals großartigen Stadion. Das Los ist erneut unfassbar attraktiv, aber erneut sportlich sehr schwierig."

Joachim Löw (Bundestrainer): "Manche hätten sich das erst im Finale gewünscht. Die Brisanz in dem Spiel ist extrem hoch, auch weil beide Mannschaften zu den Favoriten in der Europa League zählen. Die Konstellation mit Jürgen Klopp gegen Dortmund ist eine ganz besondere, klar, das wird mit Hochspannung erwartet. Er hat die Mannschaft in Dortmund über Jahre aufgebaut und geprägt, das wird hoch interessant."

Alexander Frei (ehemaliger BVB-Spieler und Losfee):

"Ich werde wahrscheinlich wieder SMS von Dortmund bekommen, die sich beklagen. Ich habe gehofft, dass es sogar das Finale ist, jetzt ist es das Viertelfinale. Ich denke, man ist in Dortmund ein bisschen unzufrieden, da das erste Spiel ein Heimspiel ist und das ist nicht immer ein Vorteil. Es ist klar, dass ich möchte, dass Borussia Dortmund weiterkommt."

Die aktuelle CL-Saison in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung