Ordner-Gewalt gegen Bayern-Fans

Brief an Angela Merkel

Von SPOX
Donnerstag, 25.02.2016 | 16:19 Uhr
Fans des FC Bayern München in Turin
© getty
Advertisement
Serie A
Hellas Verona -
Benevento
Premier League
Leicester -
West Bromwich
Primera División
Las Palmas -
Celta Vigo
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter
Primeira Liga
Porto -
Pacos de Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Fiorentina
Serie A
Milan -
Genua
Serie A
Ferrara -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit St Petersburg
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolves
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nice
Championship
Leeds -
Sheff Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano

Neben dem ärgerlichen Remis bei Juventus Turin sind den Fans des FC Bayern vor allem die Einlasskontrollen im Juventus Stadium bitter aufgestoßen. Statt routinemäßiger Kontrollen wurden die mitgereisten Münchner penibel überprüft und sogar Opfer körperlicher Gewalt der italienischen Polizei.

Nachdem sich der FC Bayern bereits kritisch über die Maßnahmen der Ordnungskräfte in Italien geäußert hat und die Vorkommnisse "ausdrücklich bedauert", soll jetzt sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel eingeschaltet werden.

In einem offenen Brief an die Kanzlerin hat der Präsident des Bayrischen Landkreistags Christian Bernreiter auf die Missstände in Turin hingewiesen und die Politik zum Handeln aufgefordert. Darin schreibt der Anhänger des FC Bayern, dass deutsche Staatsbürger der Willkür und "leider auch der körperlichen Gewalt" der italienischen Polizei ausgeliefert gewesen seien. Das berichtet die Abendzeitung.

Demnach sollen die Sicherheitskräfte sehr ruppig mit den Münchnern umgegangen sein. Unter anderen habe ein Polizist einen Fan an der Kehle gepackt und gegen den Zaun gedrückt haben. Als mitgereiste Ordner des FC Bayern die Situation schlichten wollten, seien sie laut Bernreiter aus dem Stadion verwiesen worden. Der Politiker geht sogar noch weiter und beschreibt, dass laut Aussagen von Anwesenden "Gefahr für Leib und Leben" bestand habe.

"Unverhältnismäßige Kontrollen"

Augenzeugenberichten zufolge haben es viele Fans erst Minuten nach Anpfiff auf die Tribünen geschafft, da flächendeckend penible Ausweiskontrollen und Durchsuchungen stattgefunden haben. Eine Sprecherin des italienischen Spitzenklubs erklärte jedoch, dass es sich bei den Maßnahmen um die üblichen, für eine Champions-League-Partie vorgesehenen, Kontrollen handelte.

Auch die Ultra-Gruppierung des FC Bayern "Schickeria München" bezog auf ihrer Homepage Stellung zu den Vorkommnissen in Turin. In einer Erklärung sprach die Gruppe von "unverhältnismäßigen Kontrollen" und beschrieb, dass ihnen trotz Absprache sämtliche Fanmaterialien wie Trommeln und Megaphone abgenommen wurden. Darüber hinaus befinden sich aktuell noch fünf Mitglieder der Gruppe in Haft und werden am Donnerstag dem Richter vorgeführt.

Alles zum FC Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung