Ordner-Gewalt gegen Bayern-Fans

Brief an Angela Merkel

Von SPOX
Donnerstag, 25.02.2016 | 16:19 Uhr
Fans des FC Bayern München in Turin
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Neben dem ärgerlichen Remis bei Juventus Turin sind den Fans des FC Bayern vor allem die Einlasskontrollen im Juventus Stadium bitter aufgestoßen. Statt routinemäßiger Kontrollen wurden die mitgereisten Münchner penibel überprüft und sogar Opfer körperlicher Gewalt der italienischen Polizei.

Nachdem sich der FC Bayern bereits kritisch über die Maßnahmen der Ordnungskräfte in Italien geäußert hat und die Vorkommnisse "ausdrücklich bedauert", soll jetzt sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel eingeschaltet werden.

In einem offenen Brief an die Kanzlerin hat der Präsident des Bayrischen Landkreistags Christian Bernreiter auf die Missstände in Turin hingewiesen und die Politik zum Handeln aufgefordert. Darin schreibt der Anhänger des FC Bayern, dass deutsche Staatsbürger der Willkür und "leider auch der körperlichen Gewalt" der italienischen Polizei ausgeliefert gewesen seien. Das berichtet die Abendzeitung.

Demnach sollen die Sicherheitskräfte sehr ruppig mit den Münchnern umgegangen sein. Unter anderen habe ein Polizist einen Fan an der Kehle gepackt und gegen den Zaun gedrückt haben. Als mitgereiste Ordner des FC Bayern die Situation schlichten wollten, seien sie laut Bernreiter aus dem Stadion verwiesen worden. Der Politiker geht sogar noch weiter und beschreibt, dass laut Aussagen von Anwesenden "Gefahr für Leib und Leben" bestand habe.

"Unverhältnismäßige Kontrollen"

Augenzeugenberichten zufolge haben es viele Fans erst Minuten nach Anpfiff auf die Tribünen geschafft, da flächendeckend penible Ausweiskontrollen und Durchsuchungen stattgefunden haben. Eine Sprecherin des italienischen Spitzenklubs erklärte jedoch, dass es sich bei den Maßnahmen um die üblichen, für eine Champions-League-Partie vorgesehenen, Kontrollen handelte.

Auch die Ultra-Gruppierung des FC Bayern "Schickeria München" bezog auf ihrer Homepage Stellung zu den Vorkommnissen in Turin. In einer Erklärung sprach die Gruppe von "unverhältnismäßigen Kontrollen" und beschrieb, dass ihnen trotz Absprache sämtliche Fanmaterialien wie Trommeln und Megaphone abgenommen wurden. Darüber hinaus befinden sich aktuell noch fünf Mitglieder der Gruppe in Haft und werden am Donnerstag dem Richter vorgeführt.

Alles zum FC Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung