Mario Mandzukic will jetzt Rache

Von SPOX
Dienstag, 23.02.2016 | 10:06 Uhr
Mandzukic wechselte vom VfL Wolfsburg zu den Münchnern
© getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Bordeaux -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City – Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham – Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna – Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Indian Super League
Kolkata -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Showdown: Am Dienstagabend trifft Mario Mandzukic im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League (20.45 Uhr im LIVETICKER) auf seinen ehemaligen Klub FC Bayern München. Juventus-Legende Fabrizio Ravanelli glaubt, dass der Kroate höchst motiviert in die Partie gehen wird und sich an seinem Ex-Team rächen möchte.

Mandzukic, der seit Ende Januar wegen muskulären Problemen ausfiel, steht Trainer Allegri wieder zur Verfügung. Allerdings ist der 29-Jährige nicht bei 100 Prozent. Trotzdem sei er enorm wichtig, weiß Ravanelli.

"Er ist ein Spieler mit Erfahrung und Charakter, der sich für die Mannschaft aufopfern wird. Dass er mit dabei ist, ist fundamental. Ich denke ja, dass er große Lust verspürt, sich an seiner ehemaligen Mannschaft zu rächen, vor allem wenn man sich sein schlechtes Verhältnis zu Guardiola vor Augen führt, dass er in den Zeitungen ja offen zugegeben hat. Schade, dass er physisch noch nicht in Topform ist", sagte der frühere Juve-Stürmer im Interview mit der tz .

Die Chancen liegen bei 50:50

Ob Mandzukic trotz seiner körperlichen Verfassung in der Startelf stehen soll? Ravanelli spricht sich klar dafür aus: "Ja, mit Sicherheit! Er ist ein unglaublicher Spieler, und es ist gerecht, dass er spielt - auch weil Morata zuletzt nicht konstant war und seine Leistungen nicht zu dem passten, was man sich von ihm verspricht."

Allegri wird die Bayern voraussichtlich mit einem 3-5-2-System bezwingen wollen. Für den ehemaligen Spieler der Alten Dame keine große Überraschung. Schließlich "hat das System dieses Jahr sehr gut funktioniert".

Juve hat in der Serie A TIM eine Siegesserie von 15 Spielen hingelegt. Zuletzt stoppte Bologna den Lauf mit einem 0:0-Remis. Die Bayern dürften jedoch absolut gewarnt sein. In der Königsklasse ist Juventus im eigenen Stadion noch ungeschlagen. Laut Ravanelli darf man sich auf ein offenes Match freuen.

"Beide Mannschaften sind stark, die Chancen liegen bei 50:50. Juve ist international aber auch gereift, das beweist schon allein die Teilnahme am letzten CL-Finale", sagte der CL-Sieger von 1996.

Mario Mandzukic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung