Juve-Legende Ravanell über Stürmer

Mario Mandzukic will jetzt Rache

Von SPOX
Dienstag, 23.02.2016 | 10:06 Uhr
Mandzukic wechselte vom VfL Wolfsburg zu den Münchnern
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Showdown: Am Dienstagabend trifft Mario Mandzukic im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League (20.45 Uhr im LIVETICKER) auf seinen ehemaligen Klub FC Bayern München. Juventus-Legende Fabrizio Ravanelli glaubt, dass der Kroate höchst motiviert in die Partie gehen wird und sich an seinem Ex-Team rächen möchte.

Mandzukic, der seit Ende Januar wegen muskulären Problemen ausfiel, steht Trainer Allegri wieder zur Verfügung. Allerdings ist der 29-Jährige nicht bei 100 Prozent. Trotzdem sei er enorm wichtig, weiß Ravanelli.

"Er ist ein Spieler mit Erfahrung und Charakter, der sich für die Mannschaft aufopfern wird. Dass er mit dabei ist, ist fundamental. Ich denke ja, dass er große Lust verspürt, sich an seiner ehemaligen Mannschaft zu rächen, vor allem wenn man sich sein schlechtes Verhältnis zu Guardiola vor Augen führt, dass er in den Zeitungen ja offen zugegeben hat. Schade, dass er physisch noch nicht in Topform ist", sagte der frühere Juve-Stürmer im Interview mit der tz .

Die Chancen liegen bei 50:50

Ob Mandzukic trotz seiner körperlichen Verfassung in der Startelf stehen soll? Ravanelli spricht sich klar dafür aus: "Ja, mit Sicherheit! Er ist ein unglaublicher Spieler, und es ist gerecht, dass er spielt - auch weil Morata zuletzt nicht konstant war und seine Leistungen nicht zu dem passten, was man sich von ihm verspricht."

Allegri wird die Bayern voraussichtlich mit einem 3-5-2-System bezwingen wollen. Für den ehemaligen Spieler der Alten Dame keine große Überraschung. Schließlich "hat das System dieses Jahr sehr gut funktioniert".

Juve hat in der Serie A TIM eine Siegesserie von 15 Spielen hingelegt. Zuletzt stoppte Bologna den Lauf mit einem 0:0-Remis. Die Bayern dürften jedoch absolut gewarnt sein. In der Königsklasse ist Juventus im eigenen Stadion noch ungeschlagen. Laut Ravanelli darf man sich auf ein offenes Match freuen.

"Beide Mannschaften sind stark, die Chancen liegen bei 50:50. Juve ist international aber auch gereift, das beweist schon allein die Teilnahme am letzten CL-Finale", sagte der CL-Sieger von 1996.

Mario Mandzukic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung