Juve-Legende Ravanell über Stürmer

Mario Mandzukic will jetzt Rache

Von SPOX
Dienstag, 23.02.2016 | 10:06 Uhr
Mandzukic wechselte vom VfL Wolfsburg zu den Münchnern
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Showdown: Am Dienstagabend trifft Mario Mandzukic im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League (20.45 Uhr im LIVETICKER) auf seinen ehemaligen Klub FC Bayern München. Juventus-Legende Fabrizio Ravanelli glaubt, dass der Kroate höchst motiviert in die Partie gehen wird und sich an seinem Ex-Team rächen möchte.

Mandzukic, der seit Ende Januar wegen muskulären Problemen ausfiel, steht Trainer Allegri wieder zur Verfügung. Allerdings ist der 29-Jährige nicht bei 100 Prozent. Trotzdem sei er enorm wichtig, weiß Ravanelli.

"Er ist ein Spieler mit Erfahrung und Charakter, der sich für die Mannschaft aufopfern wird. Dass er mit dabei ist, ist fundamental. Ich denke ja, dass er große Lust verspürt, sich an seiner ehemaligen Mannschaft zu rächen, vor allem wenn man sich sein schlechtes Verhältnis zu Guardiola vor Augen führt, dass er in den Zeitungen ja offen zugegeben hat. Schade, dass er physisch noch nicht in Topform ist", sagte der frühere Juve-Stürmer im Interview mit der tz .

Die Chancen liegen bei 50:50

Ob Mandzukic trotz seiner körperlichen Verfassung in der Startelf stehen soll? Ravanelli spricht sich klar dafür aus: "Ja, mit Sicherheit! Er ist ein unglaublicher Spieler, und es ist gerecht, dass er spielt - auch weil Morata zuletzt nicht konstant war und seine Leistungen nicht zu dem passten, was man sich von ihm verspricht."

Allegri wird die Bayern voraussichtlich mit einem 3-5-2-System bezwingen wollen. Für den ehemaligen Spieler der Alten Dame keine große Überraschung. Schließlich "hat das System dieses Jahr sehr gut funktioniert".

Juve hat in der Serie A TIM eine Siegesserie von 15 Spielen hingelegt. Zuletzt stoppte Bologna den Lauf mit einem 0:0-Remis. Die Bayern dürften jedoch absolut gewarnt sein. In der Königsklasse ist Juventus im eigenen Stadion noch ungeschlagen. Laut Ravanelli darf man sich auf ein offenes Match freuen.

"Beide Mannschaften sind stark, die Chancen liegen bei 50:50. Juve ist international aber auch gereift, das beweist schon allein die Teilnahme am letzten CL-Finale", sagte der CL-Sieger von 1996.

Mario Mandzukic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung