Vor dem Spiel gegen die Bayern

Walcott: Wie gegen ManUnited spielen

SID
Sonntag, 18.10.2015 | 15:14 Uhr
In der Liga gab es für Theo Walcott und die Gunners zuletzt viel Grund zum Jubeln
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Blackburn -
Burnley
League Cup
Live
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Stürmer Theo Walcott vom FC Arsenal ist überzeugt, im Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern München (Dienstag, 20.45 Uhr im LIVETICKER) nicht chancenlos zu sein und baut auf die Leistung der Gunners während des letzten Heimspiels in der Premier League gegen Manchester United.

"Gegen die Bayern mit ihrer ganzen Qualität zu spielen, ist für uns natürlich eine große Herausforderung", wird der 26-Jährige im Mirror zitiert und zeigte sich dabei kämpferisch: "Aber wir spielen zu Hause vor unseren Fans und müssen eine ähnliche Leistung wie gegen Manchester United abrufen."

Am 8. Spieltag der Premier League unterstrichen die Londoner ihre derzeit gute Verfassung beim 3:0-Sieg gegen die Red Devils eindrucksvoll. Im Duell mit dem Team von Trainer Louis van Gaal lagen Walcott und Co. bereits zu Halbzeit mit drei Treffern in Front. Nach dem 9. Spieltag rangiert Arsenal nun in England mit 19 Punkten auf Platz zwei der Liga.

In der Königsklasse läuft die Saison für die Mannschaft von Arsene Wenger aber nur schleppend an. Beide Auftaktspiele gingen verloren und somit steht Arsenal bereits unter früh unter Zugzwang. "Wir müssen uns von den bisherigen Ergebnissen in der Champions League freimachen. Wir wissen, dass wir in der Lage sind, gegen Bayern ein beachtliches Ergebnis zu erzielen und wollen die Dinge richtig stellen", sagte Walcott weiter.

"Wollen das gerade rücken und müssen hart arbeiten"

Dabei zieht er nochmals besonders das Spiel gegen den englischen Rekordmeister heran: "Wenn man auf unser letztes Heimspiel in der Premier League gegen Manchester United blickt, dann war die Intensität unseres Spiels eine ganz andere im Vergleich mit unserer Niederlage in der Champions League gegen Olympiakos."

"Wir wollen das geraderücken und müssen hart arbeiten. Wenn an diesem Tag jeder seinen Job macht, ist es schwierig uns zu schlagen", so Walcott abschließend im Wissen, "dass wir jeden schlagen können. Wir werden für das Spiel bereit sein."

Die Champions League in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung