Chelseas Mourinho nimmt Stellung

Kritikerschelte und Lachverbot

Von SPOX
Dienstag, 15.09.2015 | 17:18 Uhr
Mourinho ließ sich die Stmmung auf der Chelsea-PK nicht verderben
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Nach dem verkorksten Start in die neue Saison ist die Stimmung beim englischen Meister FC Chelsea angespannt, Trainer Jose Mourinho noch gereizter als sonst.

Gemäß Guardian hat The Special One nach der Pleite gegen den FC Everton am Wochenende (1:3) ein Lachverbot auf dem Trainingsgelände verhängt. Demnach sollen die Spieler der Blues nur noch ernst zu Werke gehen, Mourinho selbst überwacht die Einhaltung.

Dass der Portugiese aktuell schlechte Laune hat, wurde auch auf der Pressekonferenz vor der ersten Champions-League-Partie dieser Spielzeit gegen Maccabi Tel Aviv deutlich.

Gefragt nach der Stimmung unter seinen Spielern antwortete Mourinho: "Immer wieder stellen sie diese Frage, sie können also auch immer dieselbe Antwort erwarten. Man kann lachen und witzeln, aber es ist doch immer so: Wenn man nach harter Arbeit in seinem Job keinen Erfolg hat, dann frustriert das. Das ist traurig, aber es ist so."

Akzeptanz den Resultaten

Man müsse "einfach akzeptieren, dass die Resultate nicht gut sind. Es gibt immer wieder Spielzeiten, in denen Mannschaften nicht gut starten oder schlechte Ergebnisse einfahren. Es liegt nahe, das dann mit Verletzungen oder Pech zu verknüpfen. Es ist traurig, dass manche Leute andere Erklärungen suchen, um Probleme zu finden, die nicht existieren. Aber das ist ihr Problem."

Er fuhr fort: "In anderen Vereinen müssen sie zwei, drei, vier, fünf Jahre zurückgehen, um gute Resultate zu finden. Bei uns sind es drei Monate. Vor drei Monaten waren wir das beste Team des Landes mit dem besten Trainer und den besten Spielern. Können sie mir sagen, wieso ein Trainer über einen Zeitraum von fünf, sechs, sieben oder zehn Jahren keine schwierigen Phasen haben darf? Ich bin amtierender englischer Meister, warum sollte ich Schwierigkeiten haben? Ich halte das für eine gute Frage, die sie nicht beantworten können."

Welche dritte Saison?

Hohen Unterhaltungswert hatte schließlich die Reporter-Frage, ob Mourinho unter seinem "Drittes-Jahr-Komplex" leide. Der 52-Jährige entgegnete: "Meine dritte Saison bei Porto? Da hatte ich keine dritte Saison. Meine dritte Saison bei Inter? Da hatte ich keine dritte Saison.

In meiner dritten Saison bei Chelsea gewann ich den FA Cup, den Ligapokal und erreichte das Halbfinale der Champions League. In meiner dritten Saison in Madrid gewann ich den Supercup und erreichte das Halbfinale der Champions League. Klicken sie Google an und stellen sie mir keinen blöden Fragen. Ich muss niemandem etwas beweisen. Gar nichts."

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung