"Freue mich auf Borussia-Park"

Von Andreas Königl
Dienstag, 23.06.2015 | 10:29 Uhr
De Jong konnte sich bei der Borussia nie durchsetzen
© getty
Advertisement
1. HNL
Live
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Live
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Live
Man City -
Swansea
First Division A
Live
Brügge -
Lüttich
Primera División
Live
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Mit zwölf Millionen Euro ist er bis heute der teuerste Neuzugang in der Vereinsgeschichte von Borussia Mönchengladbach, dennoch konnte sich Luuk de Jong nie durchsetzen. Mittlerweile hat er bei der PSV Eindhoven aber wieder zu alter Stärke gefunden und freut sich auf eine mögliche Rückkehr zu seinem Ex-Klub.

"Ich freue mich, wenn es bei der Auslosung mit der Rückkehr in den Borussiapark klappt", so der Stürmer in der Bild. "In Gladbach denken sicher alle, dass wir das einfachste Los sind. Aber aufgepasst - wir haben eine gute und gefährliche Mannschaft."

Der Klub aus den Niederlanden ist bei der Auslosung der CL-Gruppenphase als Meister in Topf 1 gesetzt und könnte somit auch auf die Fohlen treffen. Seiner Zeit unter Coach Lucien Favre trauert de Jong indes nicht mehr hinterher: "Ich habe wieder Spaß am Fußball."

20 Tore und zwölf Vorlagen sprechen eine deutliche Sprache, im Vergleich zur Eredivisie ist das deutsche Oberhaus aber noch mal ein anderes Kaliber.

Wechsel "der richtige Schritt"

"In der Bundesliga ist es schon schwieriger, so viele Tore zu erzielen. Aber der Wechsel nach Eindhoven war genau der richtige Schritt für mich", so de Jong.

Doch nicht nur die vermeintlich höhere Qualität macht der 24-Jährige für sein Scheitern verantwortlich: "Vielleicht war ich einfach noch zu unerfahren. Fakt ist aber auch, dass in Gladbach nicht für meine Qualitäten gespielt wurde. In Eindhoven habe ich alleine zehn Kopfball-Tore gemacht."

Luuk de Jong im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung