Holländische Legende spricht über Guardiola

Cruyff: Pep hat FCB bereits geprägt

Von Lukas Stockhofe
Montag, 04.05.2015 | 13:43 Uhr
Pep Guardiola kennt Johan Cruyff (2.v.r.) noch aus seiner Zeit bei Barca
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Die holländische Fußball-Legende Johan Cruyff gibt vor dem Champions-League-Duell zwischen dem FC Barcelona und dem FC Bayern (Mittwoch, 20.45 Uhr im LIVE-TICKER) Einblicke in taktische Details des Voetbal Totaal, das die Trainer Enrique und Guardiola von ihren jeweiligen Teams spielen lassen.

"Die Tatsache, dass die Deutschen es innerhalb zwei Saisons unter Guardiola gelernt haben, beweist, dass es trainierbar ist", attestierte der 68-Jährige seinem ehemaligen Schützling und Tiki-Taka-Chefideologen Guardiola, den Spielstil des deutschen Rekordmeisters bereits nachhaltig beeinflusst zu haben.

Unterdessen bekräftigte Cruyff gegenüber De Telegraaf, dass die beiden Halbfinal-Kontrahenten auch ein Vorbild für die zukünftige Entwicklung von Ajax Amsterdam seien. "Das ist genau die Richtung, die wir auch mit dem Verein einschlagen wollen", erklärte der ehemalige Weltstar, der als Ajax-Spieler dank der revolutionären Spielidee unter anderem dreimal in Folge (1971-'73) den Landesmeister-Pokal errang.

Ausartende Ballstafetten als Ruhepausen

Grundsätzlich charakterisierte Cruyff die Vorzüge der Spielphilosophie, die er gemeinsam mit Coach Rinus Michels 1973 nach seinem Wechsel in die katalanische Metropole importierte und die Vereins-DNA Barcas maßgeblich beeinflusste, als "ein System, das für Dominanz und Angriffsfußball steht."

Allerdings sei die große Kunst in der Umsetzung, "konzentriert zu bleiben und jeden Pass mit dem genau richtigen Tempo zu spielen", wie der Vize-Weltmeister von 1974 weiter ausführte.

Das schwerwiegendste Problem erwächst dabei seiner Meinung nach aus der begrenzten Kondition der Akteure, die "eben keine Roboter" seien. Daher müssten die Spieler von Zeit zu Zeit den Ball länger in den eigenen Reihen halten, um wieder zu Atem kommen zu können. Aufgrund der Gefahr eines Ballverlustes in der eigenen Defensive sei es allerdings ratsam, diese Verschnaufpausen durch ausgedehnte Passstafetten im eigenen Mittelfeld zu generieren, dozierte Cruyff über die Tücken und Kniffe der auf Ballbesitz fußenden Spielweise.

Der Kader von Bayern München auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung