Fussball

"Nicht verrückt machen"

SID
Daniel Carvajal will mit seinen Madrilenen für Schieflage bei Juve sorgen
© getty

Real Madrid muss im Halbfinal-Rückspiel der Champions League einen 1:2-Rückstand gegen Juventus Turin aufholen, Rechtsverteidiger Daniel Carvajal bleibt vor der Partie im Santiago Bernabeu dennoch gelassen.

"Wir müssen ruhig bleiben, geduldig spielen und dürfen uns nicht verrückt machen", sagte der 23-Jährige: "Ein Spiel dauert 90 Minuten. Wir müssen eiskalt zuschlagen, wenn sie den Ball verlieren."

Eine Warnung an seine Teamkollegen schickte er außerdem vor Alvaro Morata raus, der in der letzten Saison noch in der spanischen Hauptstadt seine Fußballschuhe schnürte: "Es ist schön, im Halbfinale der Champions League gegen einen Freund zu spielen. Aber für uns ist das eher ein Nachteil, er ist ein starker Stürmer und wir müssen aufpassen.

"Müssen sie ins Laufen bringen"

Die Niederlage von vor einer Woche sitzt noch tief, doch die Hoffnung gibt der spanische Nationalspieler deshalb lange nicht auf. "Wir müssen aus dem Spiel in Turin lernen, da haben sie uns unter Druck gesetzt. Aber wenn wir ruhig und geduldig bleiben und sie ins Laufen bringen, wird sich das Spiel zu unseren Gunsten entwickeln", prophezeite Carvajal.

Die Offensive verstärken könnte dabei auch wieder Karim Benzema, der seine Verletzungsprobleme offenbar überwunden hat. "Karim kann der Mannschaft in vielen Aspekten weiterhelfen. Ich hoffe, dass er für das Spiel am Mittwoch zur Verfügung steht, das wäre sehr wichtig für uns", freute sich Carvajal.

Daniel Carvajal im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung