Bayern gegen Porto ins Halbfinale

Von Tobias Lorenzen
Montag, 20.04.2015 | 09:01 Uhr
Wolfgang Niersbach glaubt an einen Halbfinaleinzug der Bayern
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Präsident Wolfgang Niersbach, traut dem FC Bayern München gegen den FC Porto den Sprung in das Halbfinale der Champions League zu. Im Rückspiel (Dienstag, 20.45 im LIVE-TICKER) müssen die Münchner die 1:3-Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen.

"Ich traue ihnen absolut zu, dass sie es schaffen. Die Bayern sind zu Hause immer in der Lage, das umzubiegen", gab sich der 64-Jährige optimistisch und glaubte dabei auf eine deutliche Leistungssteigerung: "Die Fehler, die in Porto passiert sind, die macht man nur einmal innerhalb einer Saison."

Die letzte verbliebene deutsche Mannschaft in der Königsklasse kann sich der Unterstützung des Präsidenten sicher sein. "Ich bin normalerweise immer zur Neutralität verpflichtet. Aber dieses Mal bin ich ganz klar für Bayern", so Niersbach.

Weiter warnte er aber vor einer allzu euphorischen Wahrnehmung der Bundesliga: "Es wird immer wieder gesagt, die Bundesliga ist die stärkste Liga Europas oder sogar der Welt. Da sage ich: Vorsicht. Das musst du immer wieder neu beweisen."

Alle Infos zum FC Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung