Donnerstag, 23.04.2015

Henry-Kritik an Chicharito

Ronaldos Vorarbeit war entscheidend!

Ex-Arsenal-Ikone Thierry Henry kritisiert die Jubel-Aktion von Javier Hernandez nach dessen entscheidenden Treffer im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League von Real Madrid gegen Stadtrivale Atletico.

Chicharito erzielte im CL-Viertelfinale das erlösende 1:0 gegen Atletico
© getty
Chicharito erzielte im CL-Viertelfinale das erlösende 1:0 gegen Atletico

"Fußball ist ein Mannschaftssport", schrieb der französische Welt- und Europameister am Donnerstag auf seinem privaten Twitter-Account. "Ja, Hernandez hat das entscheidende Tor erzielt, aber die Vorarbeit von Ronaldo hat es erst ermöglicht. Das darf nicht unterschätzt werden", monierte Henry Chicharitos in seinen Auge allzu egoistische Feier-Einlage.

Schon am Mittwochabend meinte Henry gegenüber Sky Sports: "Er hat alleine gejubelt, aber er kann Ronaldo danken. Meiner Meinung nach muss er das." Hernandez habe sich gefreut, "als wenn er die WM gewonnen hätte".

Henry: Schönheit der Vorarbeit

Auf Twitter ließ der 37-Jährige gemünzt auf den mexikanischen Leihspieler von Manchester United weiter wissen, dass er die Relevanz von Assists wertschätze. "Ich liebe es, wenn Spieler bei ihrem Torjubel dem Vorlagengeber Respekt zollen", fuhr Henry fort, der raumöffnende Pässe zum Teil als "ebenso wichtig wie das Tor selbst" bewertete.

Zu guter Letzt postete der ehemalige Weltklasse-Mittelstürmer einen Link zu einer Video-Compilation des dänischen Spielmachers Michael Laudrup als Muster-Beispiel für Uneigennützigkeit und pries "die Wichtigkeit des finalen Balls."

Die Champions League in der Übersicht


Diskutieren Drucken Startseite
6. Dezember
7. Dezember

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.