Nach Kantersieg über Porto

Barcas Pique: Keine Angst vor Bayern

SID
Mittwoch, 22.04.2015 | 09:34 Uhr
Beim letzten Aufeinandertreffen hatte Barca gegen die Bayern noch das Nachsehen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Grêmio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Gerard Pique hat nach dem 6:1-Sieg des FC Bayern München gegen den FC Porto im Rückspiel des Viertelfinales der Champions League betont, dass sein FC Barcelona keine Angst vor einem Duell im Halbfinale habe.

Die Katalanen haben ihr Viertelfinale nach zwei souveränen Siegen gegen Paris Saint-Germain mit insgesamt 5:1 gewonnen. Das letzte Mal, dass Barcelona gegen die Bayern ran musste, setzte sich der deutsche Meister im Halbfinale der Königsklasse 2013 mit einem klaren 7:0 nach beiden Spielen durch.

Wenn Pep Guardiola mit den Münchnern auf seinen Ex-Klub treffen sollte, wären zwei Turnierfavoriten unter sich. Doch Pique stellte gegenüber ITV Sport klar, dass in dieser Phase des Turniers jeder Gegner eine Herausforderung sei.

Die Champions League geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

"Ich denke nicht, dass wir Bayern im Halbfinale vermeiden müssen. Wir spielen das Halbfinale der Champions League, da ist alles schwierig", erklärte er am Dienstagabend nach Barcas 2:0-Sieg gegen PSG: " Wenn man dort ist, dann muss man wirklich gut sein, braucht aber auch ein wenig Glück. Gratulation an Pep, denn Bayern muss ein gutes Spiel gemacht haben. Ein 6:1 ist definitiv ein starkes Ergebnis."

"... dann machen es die anderen beiden"

Der Verteidiger lobte zudem das Sturmtrio um Lionel Messi, Neymar und Luis Suarez: "Ich denke, wir werden immer besser. Wir spielen einen guten Fußball und vorne haben wir drei sehr gute Spieler. Wenn einer der Drei nicht trifft, machen es die anderen beiden."

Vor allem müsse aber auf die Defensive wert gelegt werden: "Wir wissen, dass wir Tore schießen werden, wenn wir gut verteidigen." In den kommenden Tagen und Wochen werde sich nun zeigen, "was wir diese Saison reißen können", so der 28-Jährige weiter: "Wir müssen uns konzentrieren und den Fokus halten. Gerade das Derby gegen Espanyol (Samstag, 16.00 Uhr im LIVE-TICKER) wird schwierig. Wenn wir nicht gewinnen, kann Real Madrid vorbeiziehen. Das wissen wir und das wollen wir vermeiden."

In der Primera Division steht Barcelona zwei Punkte vor Verfolger Real.

Pique im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung