Der Ex-Schalker über die Rolle bei Barca und Pep Guardiola

Rakitic: "Bloß nicht gegen Bayern"

SID
Mittwoch, 15.04.2015 | 14:37 Uhr
Ivan Rakitic hat sich beim FC Barcelona zum Stammspieler gemausert
© getty
Advertisement
Bundesliga
Fr23:00
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers-Celtic: Das Old Firm in Glasgow steht an!
CSL
Live
Beijing Guoan -
Shanghai SIPG
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Ivan Rakitic hat sich beim FC Barcelona schnell als Stammspieler etabliert. Der 27-Jährige bestritt wettbewerbsübergreifend bislang 41 Pflichtspiele für die Katalanen.

Nicht nur spielerisch, sondern auch menschlich hat sich der Kroate schnell bei den Blaugrana eingelebt. Seine Rolle im Team hatte er schnell nach der Ankunft verinnerlicht. "Ich kann nicht dribbeln wie Messi oder Pässe spielen wie Iniesta. Ich muss einfach immer Ivan sein", betont Rakitic im Interview mit der Sport Bild.

In der diesjährigen Champions-League-Saison ist für die Katalanen noch alles drin. Auf ein Aufeinandertreffen mit dem deutschen Rekordmeister würde der gebürtige Schweizer allerdings erst einmal gerne verzichten.

"Nein, bloß nicht", sagt er auf die Frage, ob er er sich auf eine Begegnung mit dem FC Bayern freuen würde. Private Kontakte zu den Bayern-Spielern bestehen ebenfalls: "Ab und zu schreibe ich schon noch mit Manuel Neuer, mit dem ich seit der Schalker Zeit ein freundschaftliches Verhältnis habe."

"Pep ist immer präsent"

Über die Beziehung der Katalanen zum aktuellen Bayern- und Ex-Barcelona-Coach verrät Rakitic: "Pep ist hier immer irgendwie präsent. Wir werden aktuell mit seiner Erfolgsmannschaft von damals verglichen. Über seine Erfolge mit den Bayern wird hier auch geredet. Wahrscheinlich ist er derzeit einer der besten Trainer der Welt. Ich habe meine Rückennummer 4 seinetwegen gewählt. Er hatte zwar eine etwas andere Rolle als ich. Aber für mich ist das schon eine Ehre, seine Barca-Nummer zu tragen."

Die Champions League geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Doch bevor es in der Königsklasse zum Duell von Guardiola gegen seinen Verein kommen kann, muss Barcelona erstmal das Viertel-Finale gegen Paris Saint-Germain bestreiten. Das Hinspiel steigt für Rakitic und Co. am Mittwoch (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) im Pariser Prinzenpark.

Ivan Rakitic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung