Kracher im CL-Halbfinale

Iniesta: "Für Pep ist nichts unmöglich"

Von Adrian Franke
Mittwoch, 29.04.2015 | 12:11 Uhr
Haben eine gemeinsame Vergangenheit: Andres Iniesta und Pep Guardiola
© getty
Advertisement
International Champions Cup
MoLive
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Andres Iniesta hat großen Respekt vor dem FC Bayern, der Spanier erwartet aus Sicht des FC Barcelona eine schwere Aufgabe im Halbfinale der Champions League. Vor allem Ex-Barca-Coach Pep Guardiola flößt Iniesta großen Respekt ein, Vergleiche mit dem deutlichen Aus vor zwei Jahren lehnte er allerdings ab.

"Die Bayern haben wieder einmal ihre Klasse bewiesen. Vor allem zu Hause sind sie so unglaublich stark", lobte Iniesta mit Blick auf den 6:1-Sieg der Münchner im Viertelfinal-Rückspiel gegen Porto in der Sport Bild und fügte hinzu: "Es hat sich gezeigt: Gegen ein Team mit Guardiola als Trainer gibt es eigentlich kein gutes Ausgangsergebnis. Denn für Guardiola ist nichts unmöglich."

Auch bei Barca sei er noch omnipräsent, "aber das ist ja auch nur normal. Guardiola hat als Spieler und auch als Trainer einen großen Teil zur Geschichte des FC Barcelona beigetragen und eine extrem erfolgreiche Ära geprägt. Und das wird man ihm nie vergessen. Er identifiziert sich zu 100 Prozent mit seinen Aufgaben und ist immer für seine Spieler da. Über die Jahre haben wir so eine freundschaftliche Beziehung aufgebaut."

"Wir wollen den Erfolg"

Doch dafür wird im Champions-League-Duell kein Platz sein, Iniesta betonte weiter: "Wir sind komplett auf unsere Ziele fokussiert: Champions League, Meisterschaft und Pokalfinale. Es sind nicht mehr viele Spiele bis zum Saisonende. Jetzt entscheiden Kleinigkeiten über Erfolg und Misserfolg. Und wir wollen den Erfolg."

Mögliche Vergleiche mit dem Aus gegen die Münchner 2013, als Barca mit 0:4 und 0:3 unterging, wies er zudem zurück: "Das darf man nicht so einfach vergleichen. Die Mannschaft hat sich verändert, und schließlich ist mit Pep ja auch ein anderer Trainer am Ruder. Aber eines ist geblieben: Sie gehören weiter zu den besten Teams der Welt."

Iniesta: Will Karriere bei Barca beenden

Abschließend sprach der 30-Jährige auch über seine Vorstellung vom Karriereende. An einen möglichen Wechsel ins Ausland habe er "noch keinen Gedanken verschwendet. Mein Vertrag läuft noch, und ich träume davon, meine Karriere in Barcelona zu beenden. Das wäre doch was: Die gesamte Zeit als Profi bei nur einem Klub verbracht zu haben."

Andres Iniesta im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung