FCB-Kapitän mahnt vor Porto

Lahm: "Können jederzeit ausscheiden"

Von Adrian Franke
Mittwoch, 25.03.2015 | 10:44 Uhr
Philipp Lahm ist davon überzeugt, dass Bayern zu jedem Zeitpunkt ausscheiden kann
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Philipp Lahmkam bei der 0:2-Pleite des FC Bayern gegen brutal effizient konternde Gladbacher am Sonntag in der Schlussphase zum Einsatz, konnte die Niederlage aber auch nicht verhindern. Stattdessen zog der Münchner Kapitän seine Lehren aus dem Spiel und warnte vor dem kommenden Champions-League-Gegner Porto.

"Wenn wir unsere Sache nicht gut machen, können wir Probleme bekommen. Ich bin nicht der Meinung, dass wir den leichtesten Gegner bei der Auslosung erwischt haben. Da gab es andere, weniger starke Mannschaften. Auch ein FC Bayern kann jederzeit ausscheiden. Das wissen wir", stellte Lahm in der Sport Bild klar.

Die Champions League geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Gleichzeitig betonte der Defensiv-Allrounder: "Wir können auch gegen so ein System gewinnen, wie es Gladbach praktizierte. Das haben wir schon im Champions-League-Achtelfinale bei Donezk gezeigt, die ebenfalls hinten drinstanden. Ich schätze den FC Porto allerdings stärker ein als Donezk."

Boateng: Kann gefährlich werden

Abwehrspieler Jerome Boateng fügte hinzu: "So wie wir gegen Gladbach gespielt haben, kann es gegen den FC Porto für uns gefährlich werden. Das ist eine starke, technisch versierte Mannschaft, gespickt mit Brasilianern. Das wird nicht einfach für uns, auch wenn Porto anders als Gladbach mit Sicherheit nicht mit zehn Mann hinten drinstehen wird. Dafür haben sie zu viel Qualität - auch in der Offensive."

Lahm ging darüber hinaus auch schon in die taktischen Details - ein Mittelfeld gemeinsam mit Bastian Schweinsteiger und Xabi Alonso erwartet der Weltmeister nicht: "Wir spielen in einem Konstrukt, das zusammenpassen muss, damit es funktioniert. Das Dreier-Mittelfeld mit uns wird es daher wohl nicht geben. Wir sind ähnliche Spielertypen, uns fehlen dann die 1:1-Situationen in der Offensive."

Philipp Lahm im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung