Mittwoch, 05.11.2014

UEFA Youth League, 4.Spieltag

Dramatische Siege für Bayern und S04

Dem FC Bayern und Schalke 04 gelangen in der Youth League spektakuläre Comeback-Siege. Beide Teams wahren damit die Chance aufs Weiterkommen, auch wenn es bei den Münchnern einen Wermutstropfen gibt.

Die Schalker feierten einen 3:2-Comeback-Sieg
© getty
Die Schalker feierten einen 3:2-Comeback-Sieg

FC Bayern U 19 - AS Rom U 19 3:2 (0:1)

Tore: 0:1 Sanabria (25.), 0:2 Sanabria (69.), 1:2 Pantovic (72.), 2:2 Hingerl (74.), 3:2 Calabresi (81./Eigentor)

Der FC Bayern erlebte gegen die Roma eine kalte Dusche: Torhüter Leon Fischhaber musste gleich zu Beginn mehrere gefährliche Aktionen entschärfen und bewahrte so sein Team vor einem Blitz-Rückstand. In der 25. Minute war er jedoch gegen Toni Sanabria chancenlos. Nach der Pause erhöhte eben jener Sanabria per Kopf auf 2:0 - just in einer Drangphase der Bayern.

Doch die Münchner rappelten sich in den letzten 20 Minuten nochmal auf. Milos Pantovic knipste per Abstauber, ehe Marco Hingerl mit einem Kopfball den Ausgleich erzielte. In einer spannenden Schlussphase war es schließlich Arturo Calabresi (81.), der Bayern per Eigentor den Sieg bescherte.

SPOX Livescore App

In der Gruppe E der Youth League liegt Bayern damit auf Platz vier, punktgleich mit ZSKA Moskau (beide drei Punkte). Die Roma rangiert mit sechs Zählern auf Platz zwei und hat durch das 1:0 im Hinspiel den direkten Vergleich gegen Bayern gewonnen. Für das Weiterkommen brauchen die Münchner also mächtig Schützenhilfe.

Sporting U 19- FC Schalke 04 U 19 2:3 (2:0)

Tore: 1:0 Djalo (5.), 2:0 Postiga (45.), 2:1 Sane (53.), 2:2 Platte (65.), 2:3 Sane (90.+1)

Gelb-Rote Karte: Martins (58.)

Auch die Schalker U 19 feierten einen dramatischen Sieg. Bei Sporting setzte es durch Bubacar Djalo schon früh einen Nackenschlag, doch Königsblau hielt dagegen. Maurice Multhaup und Co. scheiterten mehrmals am stark parierenden Sporting-Schlussmann Vladimir Stojkovic. Kurz vor der Pause dann der Schock: Jose Postiga schnibbelte einen Freistoß unhaltbar zum 2:0 in den rechten Winkel.

Nach Wiederanpfiff ging es drunter und drüber. Nachdem Leroy Sane per Kopfball auf 1:2 verkürzt hatte, wurde sein Coach Norbert Elgert wenig später vom Referee auf die Tribüne geschickt. Von dort aus sah er, wie Fabio Martins' rüdes Einsteigen im Mittelfeld mit Gelb-Rot sanktioniert wurde. In Überzahl drehte Königsblau schließlich auf: Ein Abstauber von Felix Platte bescherte den Ausgleich, in der Nachspielzeit machte Sane seinen Doppelpack und das erlösende 3:2 perfekt.

S04-Trainer Elgert erklärte seinen Platzverweis nach dem Spiel:"Ich habe die dritte Rote Karte meiner Trainerlaufbahn bekommen, weil ich meinen Stuhl durch die Gegend gepfeffert habe, da es so viele unfaire Aktionen gegen uns gab, die nicht geahndet worden sind. Ich bin gerne auf die Tribüne gegangen, denn anschließend war die Schiedsrichter-Leistung besser." Dank des späten Sieges steht Schalke mit sechs Punkten Abstand auf Rang drei so gut wie sicher im Achtelfinale.

Alle Infos zur UEFA Youth League


Diskutieren Drucken Startseite
7. Dezember
6. Dezember

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.