Nach Randale in Rom

Drei weitere Geisterspiele für ZSKA

SID
Freitag, 03.10.2014 | 18:22 Uhr
Wie gegen den FC Bayern München bleiben die Ränge auch in den nächsten Heimspielen leer
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Die Europäische Fußball-Union UEFA hat hart gegen ZSKA Moskau durchgegriffen und den russischen Meister zu drei weiteren "Geisterspielen" in der Champions League verurteilt.

Die UEFA ahndete damit das schwere Fehlverhalten Moskauer Fans beim Auswärtsspiel gegen den AS Rom am 17. September, die im Rahmen der 1:5-Niederlage von ZSKA durch rassistische Fangesänge und das Zünden von Feuerwerkskörpern negativ aufgefallen waren.

ZSKA hatte bereits sein erstes Heimspiel der laufenden Königsklassen-Saison am Dienstag gegen den FC Bayern (0:1) unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestreiten müssen.

Grund für diese Strafe waren Rassismus-Vorkommnisse beim Champions-League-Gruppenspiel gegen Viktoria Pilsen am 10. Dezember 2013 gewesen. Schon dabei galten die Moskauer Fans als Wiederholungstäter.

Zusätzliche Geldstrafe

Ohne Zuschauer finden nun die ZSKA-Heimspiele gegen Manchester City (21. Oktober) und Rom (25. November) sowie das folgende Europapokal-Heimspiel, unabhängig von Saison und Wettbewerb, statt. Zudem erhält der Klub eine Geldstrafe von 200.000 Euro, und darf keine Tickets für das Auswärtsspiel in Manchester am 5. November verkaufen.

"Der Kampf gegen Rassismus hat hohe Priorität für die UEFA, die eine Null-Toleranz-Politik verfolgt", teilte der Verband mit. Welche Strafen ZSKA bei einem erneuten Vergehen drohen, ließ er offen.

Die Champions League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung