Montag, 20.10.2014

3. Spieltag, Dienstagsspiele

Klassentreffen im Camp Nou

Manchester City patzt im 18-Uhr-Spiel am 3. Spieltag der Champions League bei ZSKA Moskau trotz einer 2:0-Pausenführung. Paris St. Germain reist derweil mit einer Rumpftruppe zu APOEL Nikosia. Der FC Barcelona trifft auf Ajax (ab 20:45 Uhr im LIVE-TICKER), der FC Chelsea empfängt Underdog Maribor. Donezk will bei BATE Borisov etwas mitnehmen, der FC Porto gegen Athletic Bilbao eine Jubiläumsparty feiern.

LIVE-Matchcast zum 3. Spieltag der Champions League

ZSKA Moskau - Manchester City 2:2 (0:2)

Tore: 0:1 Agüero (29.), 0:2 Milner (38.), 1:2 Doumbia (64.), 2:2 Natcho (86., Foulelfmeter)

Ein rundum gelungener Arbeitstag für Seydou Doumbia. Der Stürmer kam zur Halbzeit in die Partie und weckte bis dahin schläfrige Gastgeber auf. Gegen ein in der ersten Halbzeit dominant auftretendes City lagen die Russen schnell zurück. Der Mann der letzten Tage, Sergio Agüero, erzielte zuerst selbst die Führung, um wenige Minuten später für James Milner aufzulegen.

Dann kam Doumbia - und mit ihm die Wende. Erst wurde der Joker noch von Fernando mit einer grenzwertigen Grätsche gestoppt, um dann noch humpelnd den Anschlusstreffer zu erzielen. Wenige Minuten vor Schluss holte er einen fragwürdigen Elfmeter heraus, als Schiedsrichter Istan Vad auf Foul von Aleksander Kolarov entschied. An Bebras Natcho gingen die Diskussionen vorbei, er zeigte sich eiskalt vom Punkt und sicherte ZSKA den ersten Punkte in der Gruppe E.

APOEL Nikosia - Paris St. Germain (Di., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER)

PSG ist auf dem Papier gut drauf, wettbewerbsübergreifend weiter ohne Pleite, das letzte Spiel in der Königsklasse wurde mit 3:2 gegen Barca gewonnen - doch vor dem Gastspiel bei APOEL sind die Pariser von Verletzungen geplagt. Zlatan Ibrahimovic fehlt weiter, zudem sind Ezequiel Lazezzi, David Luiz, Marquinhos und Thiago Silva verletzt oder angeschlagen. Beim 3:1 über Lens erwischte es auch noch Blaise Matuidi.

"Ich kann mich nicht daran erinnern, schon einmal so viele Verletzte in einer Mannschaft gehabt zu haben. Es ist ärgerlich, aber es ist wie es ist", so Gregory van der Weil. Immerhin: Luiz und Silva konnten den Trip nach Zypern zumindest mit antreten. Auch der Gegner litt zuletzt unter Ausfällen, wird aber wohl auf John Arne Riise und Rafik Djebbour setzen können, die in der Länderspielpause individuell gearbeitet haben.

Zudem gibt sich APOEL, das immerhin schon einen Punkt gegen Ajax eingefahren hat, vor dem Aufeinandertreffen selbstbewusst. "Wir haben das Ziel, PSG zu schlagen, wir glauben daran", so Angreifer Djebbour. "Obwohl unser Budget hundertmal kleiner als das von PSG ist, sind wir ein Team auf Champions-League-Niveau."

Get Adobe Flash player

FC Barcelona - Ajax Amsterdam (Di., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Die Cruyff-Schule feiert ihr Klassentreffen. Wenn Ajax im Cmap Nou bei Barca gastiert, treffen nicht nur zwei ähnliche Klubphilosophien, sondern wie fast immer auch einige Weggefährten aufeinander. Ajax-Coach Frank de Boer lief von 1999 bis 2003 für die Katalanen auf, Thomas Vermaelen und Luis Suarez schnürten einst die Stiefel für die Niederländer.

Doch während der 90 Minuten wird es keine Nettigkeiten geben. Beide müssen punkten. "Wir müssen gegen Ajax gewinnen und mit Selbstvertrauen in den Clasico gehen", so Barcas Javier Mascherano. Teamkollege Xavi ergänzt: "Nach dem Ausrutscher in Paris brauchen wir die drei Punkte."

Die Gäste aus Amsterdam, die auf Thulani Serero und Nicolai Boilesen verzichten müssen, wissen um die Gefahr, die sich aus der Konstellation ergibt. "Es wäre besser gewesen, wenn Barca alles gewonnen hätte. Jetzt müssen wir eigentlich in Barcelona oder Paris gewinnen, wenn wir die nächste Runde erreichen wollen", so Ajax-Kapitän Niklas Moisander.

FC Chelsea - NK Maribor (Di., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Andre Schürrle und Diego Costa werden am Dienstagabend nicht an der Stamford Bridge auflaufen können - trotzdem besteht kein Zweifel daran, dass Chelsea gegen Maribor der haushohe Favorit ist. Die Blues fegen derzeit durch die Premier League und stehen auch in der Königsklasse mit vier Punkten gut da.

"Sie haben zwei Punkte. Sie sind ungeschlagen in der Champions League. Jeder hätte erwartet, dass sie zu diesen Zeitpunkt null Punkte haben", warnt Blues-Coach Jose Mourinho vor den Slowenen und verspricht: "Wir brauchen die drei Punkte. Ich werde mit der bestmöglichen Aufstellung spielen lassen."

Auch Nemanja Matic, Siegtorschütze gegen Sporting Lissabon, warnt vor dem Underdog: "Niemand hätte erwartet, dass sie gegen Sporting und Schalke punkten. Sie haben gezeigt, dass es im Fußball keine Favoriten gibt. Ich erwarte harte Arbeit." Bei allem Respekt für den Gast: In der Liga hat NK seine Generalprobe vergeigt. Gegen Cejle (1:2) erzielte Aleksandar Rajcevic zwei Eigentore, Mitja Viler flog mit glatt Rot vom Platz.

BATE Borisov - Schachtjor Donezk (Di., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER)

SPOX Livescore App

BATE schnuppert nach dem 2:1-Sieg gegen Bilbao als Zweiter vorsichtig am Weiterkommen in der Königsklasse, gegen Donezk wollen die Weißrussen nun vor heimischer Kulisse nachlegen. In der Liga holte Borisov schon einmal den nötigen Feinschliff für die kommende Aufgabe: Gegen Soligorsk sprang ein 4:1-Sieg heraus, Alexander Karnitsky erzielte einen Hattrick.

Der Offensivmann hatte bereits gegen Bilbao getroffen und geht als Hoffnungsträger in die Partie. Doch die Gäste aus der Ukraine kommen mit Macht. In der Liga fegte der Meister Wolyn Luzk mit 6:2 vom Platz. "Nach dem Remis gegen Porto und zwei Liga-Pleiten haben wir diesen Sieg gebraucht", so der zufriedene Torschütze Dario Srna, der vorausblickt: "Uns erwartet jetzt ein sehr wichtiges Spiel."

FC Porto - Athletic Bilbao (Di., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Der FC Porto feiert am Dienstag ein Jubiläum. Zum 100. Mal tragen die Portugiesen in der Königsklasse ein Heimspiel aus. Dank der acht Tore in den bisherigen beiden Spielen - Bestwert unter den CL-Teams - besteht die Hoffnung bei den Fans auf eine gebührende Offensivshow der Mannschaft von Trainer Julen Lopetegui. Doch der Spanier warnt vor dem kommenden Gegner, der derzeit am Boden liegt.

Seit August sind die Basken ohne Sieg, nach der Pleite gegen BATE gab es eine 0:5-Klatsche gegen Real. Bilbao steht nur einen Punkt vor dem letzten Tabellenplatz in La Liga. "Ich bin mir sicher, dass sie wieder nach oben kommen", so Lopetegui. "Sie haben eine gute Balance, sind eine Mannschaft, die gut verteidigt und angreift."

Gegen Celta Vigo klappte es am Wochenende für die Elf von Trainer Ernesto Valverde schon besser. Zwar kamen die Basken nicht über ein 1:1 hinaus, zeigten aber spielerisch gute Ansätze, die auch für das Spiel gegen Porto Mut machen. "Ich denke, das Spiel macht uns stärker", so Valverde.

Der 3. Spieltag im Überblick

Marco Nehmer

Diskutieren Drucken Startseite
2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.