Villas-Boas mit viel Respekt

SID
Montag, 20.10.2014 | 12:47 Uhr
Andre Villas-Boas hat vor dem kommenden Gegner viel Respekt
© getty
Advertisement
Superliga
Live
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Andre Villas-Boas vom russischen Tabellenführer Zenit St. Petersburg hat vor dem Gastspiel seiner Mannschaft in der Champions League bei Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen am Mittwoch der Werkself viel Respekt gezollt.

"Das ist eine sehr, sehr gute Mannschaft, die uns alles abverlangen wird", sagte der Portugiese gegenüber dem "Kicker" und dem "SID".

Um in Leverkusen zu bestehen, müsse seine Mannschaft sehr diszipliniert spielen und einen sehr guten Auftritt an den Tag legen, sagte Villas-Boas, der mit seinem Team am Mittwoch die Tabellenführung in der Gruppe C verteidigen will. "Das ist natürlich unser Ziel, denn dann stünden wir nach drei Spieltagen hervorragend da", so der frühere Chelsea- und Inter-Trainer.

Witsel wieder dabei

In Leverkusen kann der Zenit-Coach auch wieder auf die Dienste des belgischen Nationalspielers Axel Witsel zurückgreifen, der beim 2:2 des Spitzenreiters in der Premier League am vergangenen Wochenende beim FK Krasnodar nach auskurierter Knöchelblessur immerhin 25 Minuten spielte. "Ich bin wieder völlig fit", sagte der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler. Witsel warnte vor allem vor den "vielen gefährlichen Stürmern" von Bayer, wobei er explizit Neu-Nationalspieler Karim Bellarabi beim Namen nannte.

"Wenn wir unsere Leistung abrufen, werden wir aber auch in Leverkusen bestehen", sagte Witsel selbstbewusst. In der Gruppe C der Champions League führen die Russen mit vier Zählern nach zwei Spielen die Tabelle vor dem punktgleichen AS Monaco an. Leverkusen ist Dritter (3) vor Benfica Lissabon.

Der 3. Spieltag im Überblick

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung