7:0? "Unterhaltsames Spiel"

SID
Mittwoch, 22.10.2014 | 00:34 Uhr
Mircea Lucescu betrachtet den historischen Sieg seiner Mannschaft ganz nüchtern
© getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Live
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
Saint-Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Mircea Lucescu, der Trainer von Shakhtar Donezk, ist nicht übermäßig beeindruckt von der Leistung seiner Spieler. Ganz Rom ist tief frustriert, die Bayern dagegen genießen den Kantersieg. Auf Schalke ist man sich der Riesenportion Glück bewusst, Cavani verteidigt seinen Jubel und bei Barcelona geht der Blick schon in Richtung Wochenende. Die Stimmen zu den Dienstagsspielen.

AS Rom - FC Bayern 1:7

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Es gibt keine gute Taktik ohne gute Spieler. Dieser Verein hat tolle Leute und tolle Spieler, es geht nur darum, das Beste aus ihnen herauszuholen. Es war eine sehr gute erste Halbzeit, die letzten zehn Minuten waren fantastisch. Wir sind aggressiv gewesen, das haben wir gut gemacht, haben gute Entscheidungen getroffen. 7:1 ist eine Ausnahme! In München wird es ganz anders sein."

Arjen Robben (Bayern München): "Ein Riesenkompliment an die Mannschaft und den Trainerstab. Nach der ersten Halbzeit in Rom mit 5 Toren zu führen, das ist Wahnsinn. Lasst uns trotzdem mit den Füßen am Boden bleiben, es ist noch früh in der Saison und es gibt immer gewisse Dinge zu verbessern."

Rudi Garcia (Trainer AS Rom): "Das war ein harter Schlag. Das tut weh, keine Frage. Ich muss die Schuld von meinen Spielern nehmen. Ich habe mich geirrt, es war ganz eindeutig die falsche Strategie."

Miralem Pjanic (AS Rom): "Wir müssen jetzt weitermachen, obwohl wir natürlich enttäuscht sind. Bayern war extrem stark. Sie setzten uns das ganze Spiel unter Druck, wir konnten unser Spiel gar nicht aufziehen. Wir müssen jetzt nach vorne schauen, am Samstag geht es weiter."

Daniele de Rossi (AS Rom): "Das war eine Lektion für uns. Es tut mir leid für die Fans. Bayern war heute ganz klar die stärkere Mannschaft, das ist keine Frage."

Schalke 04 - Sporting Lissabon 4:3

Roberto Di Matteo (Trainer Schalke 04): "Die Fans hatten heute mehr Spaß als ich als Trainer heute. Aber wir haben gewonnen und das freut uns sehr. Wir hätten das Spiel besser kontrollieren müssen, als wir in Führung waren. Da haben wir uns ein bisschen dumm angestellt. Wir haben drei Punkte geholt, das war unser Ziel."

Eric Maxim Choupo-Moting (FC Schalke 04): "Insgesamt bin ich trotzdem ein bisschen enttäuscht, weil wir das Spiel unnötig offen gemacht haben. Für uns wäre ein Unentschieden wie eine Niederlage gewesen. Umso schöner, dass ich den Elfmeter reingemacht habe und dem Team so helfen konnte."

Dennis Aogo (FC Schalke 04): "Heute war zu viel Spektakel dabei und ich glaube nicht, dass das nach dem Geschmack des Trainers ist. Wir hatten das Spiel mit 3:1 im Griff. Da darf am Ende eigentlich nichts mehr anbrennen."

Chinedu Obasi (FC Schalke 04): "Für mich war es ein besonderes Spiel, weil ich lange nicht mehr in der Startelf war. Aber das wichtigste ist, dass wir drei Punkte geholt haben - Kompliment an die Mannschaft."

ZSKA Moskau - Manchester City 2:2

Manuel Pellegrini (Trainer Manchester City): "Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt, eigentlich müssen wir da mehr Tore schießen. Aber ein Fußballspiel dauert 90 Minuten und wir haben einem gefährlichen Team dann zu viel Platz gelassen. Wir sind noch nicht ausgeschieden, es sind noch neun Punkte zu vergeben, danach sehen wir weiter."

Joe Hart (Manchester City): "Es war sehr kalt in der ersten Halbzeit mit dem Wind im Gesicht, aber das war besser in der zweiten Hälfte. Das Wetter ist keine Entschuldigung, die Bedingungen waren für beide Teams gleich. Leider haben wir nicht gut genug gespielt."

FC Barcelona - Ajax Amsterdam 3:1

Lionel Messi (FC Barcelona): "Das ist die Champions League, da ist jedes Spiel kompliziert. Ich verstehe mich mit Neymar jeden Tag besser. Im Bernabeu wird es ein anderes Spiel, wir werden alles versuchen, um zu gewinnen.

Andres Iniesta (FC Barcelona): "In der Champions League entscheiden meistens kleine Details. Wir haben das heute gut gemacht und deshalb auch verdient gewonnen. Da wir in Paris verloren haben, mussten wir heute gewinnen. Jetzt sind wir allerdings gut für den Clasico vorbereitet."

Ivan Rakitic (FC Barcelona): "Wir freuen uns erst mal, dass wir heute hier gewonnen haben und ruhen uns ein wenig aus. Wir können nicht darauf schauen, was Paris macht, wir müssen uns auf uns konzentrieren. Ab morgen geht dann der Blick in Richtung Clasico."

Chelsea - NK Maribor 6:0

Jose Mourinho (Trainer Chelsea): "Wir haben seriös gespielt und sind das Spiel richtig angegangen. Obwohl wir hoch geführt haben, haben wir ordentlich weiter gespielt. In der Folge haben wir und die Fans das Spiel richtig genießen können und drei wichtige Punkte eingefahren."

APOEL Nikosia - Paris St. Germain 0:1

Laurent Blanc (Trainer PSG): "Wir wussten schon vor dem Spiel, dass es eine schwierige Partie wird. Wir haben schließlich die ersten beiden Spiele Nikosias gesehen. Sie sind eine sehr gut organisierte Mannschaft, die klasse verteidigt. Am Ende haben wir uns aber belohnt. Wir haben bis zum Ende daran geglaubt, das Spiel gewinnen zu können. Es freut mich außerdem, dass es Cavani war, der am Ende den Treffer erzielte. Er hatte zuletzt wenig Selbstvertrauen, also tut ihm der Siegtreffer sicher gut."

Edinson Cavani (PSG): "Das wichtigste für einen Stürmer ist immer, das Tor zu machen. Am besten ist es, wenn es dem Team hilft, weiterzukommen und unser Ziel zu erreichen - das Finale. Ich habe so gejubelt wie immer, ich denke, dass es diesmal nicht missverstanden wird."

BATE Borisov - Shakhtar Donezk 0:7

Mircea Lucescu (Trainer Donezk): "Wir haben heute drei wichtige Punkte geholt. Es war ein gutes, unterhaltsames Spiel, vor allem in der ersten Halbzeit- wir haben uns sehr gut vorbereitet. Das nächste Spiel gegen BATE wird ein ganz anderes werden. Wir haben die Räume sehr gut eng gemacht, haben Druck auf den Gegner aufgebaut und unsere Konter konsequent zu Ende gespielt."

FC Porto - Athletic Bilbao 2:1

Julen Lopetegui (Trainer FC Porto): "Jede Partie, die jetzt noch folgt, wird ein Abenteuer. Wir haben bis jetzt noch nichts erreicht und befinden uns mitten im Umbruch. Bilbao hat gezeigt, dass sie sehr ambitioniert sind. Wir haben gewusst, was sie können, das hat uns besonders in der zweiten Hälfte viel abverlangt. Sie haben einen überragenden Trainer."

Ernesto Valverde (Athletic Bilbao): "Porto hat in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt und wir haben zu einem ungünstigen Zeitpunkt ein Gegentor kassiert. Im zweiten Durchgang sind wir besser ins Spiel gekommen, haben ausgeglichen und auf Sieg gespielt und dann wieder das Tor kassiert. Jetzt bleiben uns noch drei Partien, um doch noch ins Achtelfinale zu kommen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung