Wiedergutmachung der Elite

Von Adrian Franke
Montag, 15.09.2014 | 16:03 Uhr
Der FC Liverpool bestreitet seine erste Champions-League-Saison seit fünf Jahren
© getty
Advertisement
PDC World Championship
Do14.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Die Darts-WM auf DAZN
Bundesliga
MiJetzt
FCB - KÖL: Alle Highlights vom Mittwoch
Copa Sudamericana
Live
Flamengo -
Independiente
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premiership
Hearts – Hibernian

Real Madrid, Juventus Turin und der FC Liverpool geben sich zum Auftakt der Champions League zuhause die Ehre und sind aus verschiedenen Gründen auf Wiedergutmachung aus. Atletico Madrid geht derweil selbstbewusst in die neue Saison und baut auf eine alte Stärke. Außerdem: Zenit muss womöglich ohne Hulk nach Lissabon und Galatasaray will eine schwarze Serie durchbrechen.

Olympiakos Piräus - Atletico Madrid (Di., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Viel besser hätte die Generalprobe für den Vorjahresfinalisten nicht laufen können, bei Real Madrid siegte Atletico am Samstag mit 2:1 und steht nach drei Spielen schon vier Zähler vor dem verhassten Stadtrivalen. "Das war ein wichtiger Sieg für unsere Fans und für unser neuformiertes Team. Hoffentlich können wir weiter als Mannschaft wachsen", erklärte Trainer Diego Simeone.

Darüber hinaus dürfte Atletico, das auf Cristian Rodriguez (Wade) verzichten muss, auf Kontinuität in einem bestimmten Bereich hoffen - nämlich bei der Auswärtsstärke. In der Vorsaison blieben die Rojiblancos in der Königsklasse auf fremdem Platz ohne Niederlage und gewannen vier der sechs Auswärtsspiele. "Ich kann nicht sagen, ob wir besser oder schlechter geworden sind, denn wir haben andere Spieler. Die Dinge ändern sich, aber wichtig ist, dass wir mit der gleichen Mentalität weiter machen", forderte Innenverteidiger Diego Godin.

Doch auch Gegner Olympiakos, dessen Kader mit 22 Neuzugängen komplett umgekrempelt wurde, ist mit sieben Punkten aus drei Spielen gut gestartet und hofft in der Offensive auf seine Neuzugänge Ibrahim Afellay und Konstantinos Mitroglu. Daher steigt bei den Griechen die Vorfreude auf das Duell mit dem Vorjahres-Finalisten, wie Team-Berater Christian Karembeu erklärte: "Wir haben letztes Jahr gut gespielt und sind ins Achtelfinale gekommen, warum sollte uns das nicht wieder gelingen? Ich hoffe, dass die Spieler bereit sind."

Juventus Turin - Malmö FF (Di., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Nach dem unrühmlichen Vorrunden-Aus mit nur einem Sieg in der vergangenen Saison gilt bei Juve das Motto Wiedergutmachung. Dabei meinte es der Spielplan gut mit dem italienischen Meister, zum Auftakt kommt einer der krassen Außenseiter der diesjährigen Champions League. Allerdings muss Juve dabei auf seinen Mittelfeldchef verzichten: Arturo Vidal fällt aufgrund einer Zerrung wohl noch bis Ende der Woche aus.

Auch hinter den Einsätzen von Andrea Pirlo (Hüfte) und Giorgio Chiellini (Wade) stehen noch leichte Fragezeichen, zudem fehlt Neuzugang Roberto Pereyra noch gesperrt. Der Saisonstart unter dem neuen Trainer Massimiliano Allegri ist mit zwei Siegen in jedem Fall geglückt, wenngleich Mittelfeldmann Claudio Marchisio forderte: "In der Champions League müssen wir jedes Spiel wie ein Finale angehen. Wir sind noch stärker als letztes Jahr. Wir müssen die Gruppe gewinnen und dürfen uns keine Ausrutscher erlauben."

Die große Chance für Malmö, das erste schwedische CL-Team seit Helsingborg in der Saison 2000/01, liegt wohl im Rhythmus. Die Saison der Skandinavier ist bereits in vollem Gange, am vergangenen Wochenende fand der 23. Spieltag statt. Der Wettkampfpraxis-Vorteil liegt also bei Malmö. Ansonsten ruhen die Hoffnungen auf Kapitän Markus Rosenberg, der das Team mit vier Toren in der Quali quasi im Alleingang in die Gruppenphase schoss.

Real Madrid - FC Basel (Di., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Bei Real stimmt vor dem Auftakt der Mission Titelverteidigung nicht viel. Die Königlichen haben drei der letzten vier Pflichtspiele, zwei davon gegen den Stadtrivalen Atletico, verloren, zuletzt wurde Kapitän Iker Casillas von den eigenen Fans ausgepfiffen und Cristiano Ronaldo kritisierte öffentlich den Verkauf von Angel Di Maria. Viel Arbeit also für Trainer Carlo Ancelotti vor dem Start der 45. Europapokal-Saison der Königlichen.

"Es gibt Momente im Fußball, da läuft es nicht. Aber wir müssen schnell antworten, denn schon am Dienstag ist das nächste Spiel", forderte der Italiener: "Im Moment bezahlen wir für die kleinen Fehler, die wir machen." Gegen Basel wäre es ein guter Zeitpunkt, um damit anzufangen: Real steht zuhause gegen Klubs aus der Schweiz bei zehn Siegen aus zehn Spielen und 42:2 Toren, in der Vorsaison gewann der Titelverteidiger alle sechs Heimspiele. Die letzte CL-Heimpleite datiert aus dem April 2011.

Basel auf der anderen Seite hat seine Generalprobe ebenfalls verpatzt und verlor mit einem schwachen Auftritt 1:3 bei den Grasshoppers aus Zürich. Obwohl der FCB zudem noch auf seinen ersten Pflichtspiel-Sieg in Spanien wartet, gibt sich Trainer Paulo Sousa vor dem Duell mit den Königlichen selbstbewusst: "Wir kennen unsere Realität. Aber wir wollen keine Komplexe haben, sondern konkurrenzfähig sein - auch mit Real Madrid mit seinen zehn Titeln."

FC Liverpool - Ludogorets Rasgrad (Di., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Ohne die weiter verletzten Martin Skrtel, Glen Johnson, Jon Flanagan, Emre Can und Daniel Sturridge patzte Pool am Wochenende gegen Aston Villa, nur sechs Punkte stehen nach vier Spielen auf dem Konto. Kritik erhielt Trainer Brendan Rodgers vor allem dafür, dass er Offensivmann Raheem Sterling gegen die extrem defensiv agierenden Villans lange auf der Bank ließ - doch bei Pools lange erwartetem Champions-League-Comeback gegen Ludogorets wird er in die Startelf zurückkehren.

"Wir haben zwei aufregende Monate vor uns, und ich dachte, wenn dann könnte ich es in dem Spiel machen", rechtfertigte sich Rodgers: "Er ist ein wichtiger Spieler für uns, aber wir haben hier ein Team aufgebaut, in dem ich jedem vertraue. Das Spiel gegen Villa ist abgehakt. Es gibt nichts besseres, als am Dienstag in einen Wettbewerb zu starten, den wir lieben. Hoffentlich können wir mit drei Punkten beginnen."

Begünstigt wird diese Mission durch die Torwart-Probleme bei den Bulgaren: Stammkeeper Vladislav Stoyanov ist noch für ein Spiel gesperrt, sein Ersatzmann Ivan Cvorovic fällt mir einer Schulterverletzung aus. Damit wird der 23-jährige Georgi Argilashki einspringen müssen, Trainer Georgi Dermendzhiev betonte: "Argilashki ist ein starker Torhüter. Er ist jetzt seit drei Jahren hier und wir können uns auf ihn verlassen."

Benfica Lissabon - Zenit St. Petersburg (Di., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER)

In der vergangenen Saison marschierte Benfica nach dem CL-Gruppen-Aus ins Finale der Europa League, dieses Jahr soll der Sprung in die nächste Runde der Königsklasse gelingen. "Das Team ist gut drauf. Es ist eine schwere Gruppe, aber in der Champions League müssen wir jedes Spiel genießen. Das Duell mit Zenit wird eine schwierige Aufgabe, wir brauchen die Unterstützung der Fans", forderte Offensivmann Eduardo Salvio.

Verzichten müssen die Portugiesen auf den gesperrten Andre Almeida, die Defensivkräfte Silvio, Ljubomir Fejsa und Ruben Amorim fallen noch länger aus. Doch auch Zenit hat seine Personalsorgen: Viktor Fayzulin ist gesperrt und Offensiv-Star Hulk schlägt sich mit Problemen an der Hüfte herum. Der Einsatz des Brasilianers ist noch fraglich.

"Wir spielen vor ihren Fans und wissen, dass das schwer wird", warnte Zenit-Coach Andre Villas-Boas vor dem Duell mit seinen Landsleuten, fügte aber hinzu: "Wir müssen überall mit der gleichen Mentalität und Qualität auftreten. Wir dürfen vor nichts Angst haben. Natürlich sind wir aufgeregt, aber wir haben ein starkes Team und werden unser Bestes geben."

Galatasaray Istanbul - RSC Anderlecht (Di., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Galatasaray will endlich seine schwarze Serie durchbrechen, die letzten vier Champions-League-Auftaktspiele konnten die Türken allesamt nicht gewinnen. "Wir wissen, dass es ein schweres Spiel wird. Aber die Zuschauer werden uns helfen", ist sich Trainer Cesare Prandelli, der auf den an der Wade verletzten Semih Kaya verzichten muss, sicher.

Immerhin: Gala wartet, abgesehen vom Elfmeterschießen im türkischen Super Cup, in dieser Saison noch auf seinen ersten Pflichtspiel-Gegentreffer und Anderlecht muss einige Ausfälle verkraften. Fabrice N'Sakala und Silvio Proto fehlen gesperrt, Anthony Vanden Borre ist noch angeschlagen und muss wohl ebenfalls passen. Auch Steven Defour schlägt sich mit einer Wadenverletzung herum.

Am Samstag gab es zudem in Lierse nur ein 2:2, das dritte Unentschieden in den letzten vier Spielen. "In der Champions League müssen wir besser verteidigen. Dort wird auch jeder mitverteidigen müssen", forderte Trainer Besnik Hasi: "Wir haben außerdem viel Energie verbraucht. Wir müssen dafür sorgen, dass sich jeder wieder schnell erholen kann."

Die Champions League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung