City: Scheich verlangt CL-Sieg

Von Adrian Franke
Mittwoch, 17.09.2014 | 12:44 Uhr
Vincent Kompany wechselte 2008 vom Hamburger SV zu Manchester City
© getty

Der Druck auf die Spieler von Manchester City vor dem Start in die neue Champions-League-Saison wird von innen heraus erhöht: Berichten zufolge hat Klubbesitzer Scheich Mansour intern den Gewinn der Königsklasse von seinem Team gefordert.

Das berichtet der "Daily Star" und Kapitän Vincent Kompany bestätigte indirekt auf der Pressekonferenz vor dem Auftaktspiel beim FC Bayern München: "Der Klub will, dass wir den Titel jetzt holen. Wenn du eine Saison bei Manchester City heutzutage beginnst ist es nicht akzeptabel, nicht alle Trophäen gewinnen zu wollen."

Dennoch, so der Innenverteidiger, sei City "keineswegs Favorit. Aber wir würden gerne möglichst lange mithalten und um den Titel spielen. Das schöne an jeder Saison ist, dass es von vorne los geht. Es sieht kontinuierlich so aus, als würden wir besser werden, und mehr kann man im Fußball nicht verlangen."

Kompany: "Alles muss genau passen"

Weiter betonte der Belgier aber: "Meine Erfahrung in der Champions League ist die, dass es nicht schwieriger ist, aber alles muss genau passen. Vielleicht trifft das jetzt auf uns zu. Aber es ist immer das gleiche: Es gibt nur einen Sieger, alle anderen sind Verlierer. Alles nach dem ersten Platz ist für mich ein und dasselbe."

Die bisherigen City-Auftritte in der Königsklasse seitdem Mansour den Verein gekauft hat ließen zu wünschen übrig: Noch warten die Citizens auf ihren ersten Einzug ins Viertelfinale der Champions League, nur einmal ging es überhaupt bis ins Achtelfinale.

Alle Infos zu Manchester City

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung