Montag, 10.02.2014

Champions-League-Übertragungsrechte

Mediaset zahlt 700 Millionen Euro

Die italienische TV-Gruppe Mediaset, die sich im Besitz von AC-Milan-Eigentümer Silvio Berlusconi befindet, hat für den Zeitraum 2015 bis 2018 die Übertragungsrechte für die Champions-League erworben.

Silvio Berlusconi ist Besitzer der TV-Gruppe Mediaset
© getty
Silvio Berlusconi ist Besitzer der TV-Gruppe Mediaset

700 Millionen Euro legt Mediaset angeblich auf den Tisch, um sich für seinen Pay-TV-Kanal Premium die CL-Übertragungsrechte zu sichern.

Wegen des hohen Preises der TV-Rechte wird nicht ausgeschlossen, dass sich Mediaset einem ausländischen Partner öffnen wird. 250 Millionen Euro gibt Mediaset jährlich bereits aus, um die Serie-A-Spiele auszustrahlen. Premium zählt 2,2 Millionen Abonnenten in Italien.

Das Achtelfinale der Champions League im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
7. Dezember
6. Dezember

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.