Pellegrini: "Schiri nicht unparteiisch"

Von David Wünschel
Mittwoch, 19.02.2014 | 11:36 Uhr
Manuel Pellegrini während der Partie gegen Barca
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Nach der 0:2-Heimniederlage von Manchester City gegen den FC Barcelona hat Manuel Pellegrini den Referee Jonas Eriksson harsch kritisiert. Sein Team sei klar benachteiligt worden.

"Er war nicht unparteiisch", erklärte der Trainer der Citizens nach dem Spiel."Es war ein wichtiges Spiel mit zwei großen Mannschaften und es hätte einen Referee mit mehr Erfahrung gebraucht", wetterte Pellegrini. Und weiter: "Er hatte überhaupt keine Kontrolle über das Spiel. Es war keine gute Idee, jemanden aus Schweden in so einem wichtigen Match einzusetzen.

In der 54. Minute hatte Eriksson nach einem Foul von Martin Demichelis an Lionel Messi auf den Elfmeterpunkt gezeigt. "Es war kein Elfer. Das Foul war außerhalb des Sechzehners", beschwerte sich Pellegrini. "Aber noch wichtiger war der Fehler zuvor, das Foul an Navas." Eriksson hatte nach einer strittigen Szene im Strafraum der Katalanen das Spiel weiterlaufen lassen.

"Von Beginn an nicht unparteiisch"

Der Grund für die angebliche Favorisierung von Barcelona sei klar: "Vor zwei Jahren im Viertelfinale hat er sie gegen Milan gepfiffen und einen wichtigen Fehler zu Ungunsten von Barca gemacht - heute hat er sich dran erinnert", so der City-Coach. "Von Beginn an war er nicht unparteiisch."

Aus dem Lager der Blaugrana wurde unterdessen zurückgeschossen. "Sie sind es nicht gewohnt, gegen Teams mit hohem Ballbesitzanteil zu spielen. Hier auf der Insel heißt es immer Angriff und Gegenangriff", erklärte Dani Alves die Überlegenheit seines Teams. "Wenn Barcelona gewinnt, spricht jeder immer über den Schiedsrichter. Sie wollen uns unseren Verdienst nehmen."

Alles zur Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung