Vorschau auf das Achtelfinal-Hinspiel am Mittwoch

Milans Probleme und Atleticos Vorsicht

Von Adrian Bohrdt
Montag, 17.02.2014 | 15:27 Uhr
Diego Simeones Atletico befindet sich derzeit nicht in der besten Form
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Endlich wieder Champions League! Neben den vier deutschen Teams steht zum Auftakt des Achtelfinals auch ein internationaler Kracher auf dem Programm. Während der AC Milan gegen Atletico Madrid auf mindestens fünf Spieler verzichten muss und um Kaka bangt, warnt man bei den Spaniern vor Schludrigkeiten.

AC Milan - Atletico Madrid (Mi., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER)

Bei Milan regieren die Personalsorgen. Spielmacher Kaka (Knöchelverletzung) droht auszufallen, außerdem fehlen Riccardo Montolivo und Sulley Muntari gesperrt. Robinho und Stephan El Shaarawy fallen ebenfalls aus, Neuzugang Keisuke Honda ist in der Königsklasse nicht spielberechtigt. "Wir besitzen trotzdem eine gute Chance, weil Milan in der Champions League stets über sich hinauswächst", betonte Trainer Clarence Seedorf.

Darüber hinaus sieht der 37-Jährige das Spiel nach dem knappen 1:0 über Bologna als guten Test: "Gegen Atletico haben wir eine gute Chance, einen Schritt nach vorne zu machen. Das wird ein anderes Spiel als gegen Bologna." Sollte Kaka nicht fit werden, dürfte Pazzini als einziger Stürmer beginnen. Mario Balotelli würde dann im 4-2-3-1 zurückgezogen werden.

Gegner Atletico scheint dagegen pünktlich zum Start der K.o.-Runde zurück in der Spur zu sein, nach drei Pleiten ohne eigenen Treffer gab es am Wochenende ein 3:0 über Valladolid. Am Mittwoch müssen die Spanier auf Linksverteidiger Filipe (Zerrung) verzichten, Torhüter Thibaut Courtois meldete sich dagegen nach Rückenproblemen zurück.

Trainer Diego Simeone warnte in der "Gazzetta dello Sport" dennoch: "Für mich ist Milan eine starke Mannschaft und ein großartiger Klub. Sie werden alles Menschenmögliche gegen uns probieren. Wir müssen sehr vorsichtig sein."

Champions League: Das Achtelfinale im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung