Neymar vor dem Hinspiel im Etihad Stadium

"Hätte mich nie für City entschieden"

Von Marco Heibel
Dienstag, 18.02.2014 | 14:29 Uhr
Neymar gab erst am Samstag sein Comeback nach einmonatiger Verletzungspause
© getty
Advertisement
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses
Primera División
Levante -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Championship
Middlesbrough -
Sunderland
Ligue 1
Nizza -
Dijon
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Eredivisie
PSV -
Twente
Ligue 1
Marseille -
Caen
Serie A
Atalanta -
SPAL
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand

Vor dem Achtelfinalduell in der Champions League zwischen dem FC Barcelona und Manchester City hat Blaugrana-Star Neymar erklärt, dass ihm im einst ein Angebot der Light Blues vorlag. Gegen die Offerte der Katalanen hatten die neureichen Engländer aber keine Chance.

"Ich hätte Brasilien früher als im letzten Sommer verlassen können. Aber ich wusste, dass ich für meine optimale Entwicklung zur richtigen Zeit zum richtigen Verein wechseln musste", sagte Neymar auf der Pressekonferenz des FC Barcelona vor dem Champions-League-Kracher bei Manchester City.

Der Angreifer führte aus: "Ich wusste, dass mehrere Vereine an mir interessiert waren. Aber ich hätte mich nie für Manchester City oder jemand anderen entschieden." Als er vom Interesse der Katalanen erfuhr, war seine Entscheidung schnell gefallen: "Sie waren gleich in meinem Herzen. Zwar hat sich die Familie zusammengesetzt, doch es gab nur eine einzige Wahl."

Respekt vor Manchester City

Auch wenn er nicht für die Engländer spielen wollte, hat er doch eine hohe Achtung vor dem nächsten Gegner: "Manchester City ist eine außergewöhnliche Mannschaft mit guten Spielern auf jeder Position. Sie haben sich in den letzten Jahren mit einigen der besten Spieler verstärkt."

Der Flügelstürmer geht davon aus, dass Barcelona in beiden Spielen ans Limit gehen muss. Dabei rechnet er vor allem mit großer physischer Gegenwehr: "England ist eine sehr körperliche Liga. Aber wir kommen mit allem zurecht. Wir richten unseren Stil nie nach dem Gegner aus, sondern spielen so, wie wir es für richtig halten."

"Messi ist der beste Spieler der Welt"

Der 22-Jährige erneuerte seine Hochachtung vor seinem Mitspieler Lionel Messi: "Er ist für mich der beste Spieler auf der Welt. Das dachte ich bereits vor meinem Wechsel, doch nun bin ich mehr denn je davon überzeugt." Wenn er seine Topform gefunden habe, sei er nicht zu stoppen.

Ein unaufhaltsamer Messi wird laut Neymar auch nötig sein, um die Champions League in diesem Jahr zu gewinnen: "Der Sieg ist ein Traum. Aber wir müssen zunächst einmal diesen schweren Test bestehen, den Manchester City uns abverlangen wird."

Neymar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung