Unfreiwilliger Zwischenstopp in Kopenhagen

ZSKA: Flug mit Notlandung

SID
Montag, 04.11.2013 | 21:42 Uhr
Das Hinspiel der Champions-League-Gruppenphase verlor ZSKA Moskau gegen ManCity
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Sechs randalierende Anhänger von ZSKA Moskau haben auf dem Flug zur Champions-League-Partie bei Manchester City eine Notlandung in Kopenhagen notwendig gemacht.

Die Verantworlichen sind von der dänischen Polizei verhaftet worden. Dies berichtet die russische Tageszeitung "Sport Express". Die Maschine konnte mit einer zweistündigen Verspätung ohne die Störenfriede weiterfliegen.

Bereits im Hinspiel am 23. Oktober (1:2) waren Moskauer Fans negativ aufgefallen, als sie den ivorischen Nationalspieler Yaya Touré aufgrund seiner Hautfarbe verunglimpft hatten. Der russische Meister war daraufhin von der Europäischen Fußball-Union UEFA zur Schließung eines Teilbereiches der heimischen Khimki-Arena bei der Begegnung gegen Triple-Gewinner Bayern München (27. November) verurteilt worden.

Manchester City - ZSKA Moskau

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung