Spieler biss auf die Zähne

BVB: Nasenbeinbruch bei Bender

SID
Mittwoch, 27.11.2013 | 00:00 Uhr
Sven Bender musste beim Spiel gegen den SSC Neapel einiges wegstecken
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Borussia Dortmund hat den nächsten Verletzten zu beklagen. Beim 3:1 (1:0)-Sieg des BVB in der Champions-League-Gruppenphase gegen den SSC Neapel zog sich Sven Bender einen Nasenbeinbruch zu.

Das bestätigte Coach Jürgen Klopp nach Abpfiff gegenüber "Sky". Bender, der aufgrund der vielen Verletztenausfälle auf der ungewohnten Innenverteidiger-Position auflief, bekam in der 18. Minute in einem Zweikampf mit Neapels Christian Maggio einen Schlag ins Gesicht.

Der 24-Jährige wurde in der Folge minutenlang behandelt, spielte aber trotzdem die vollen 90 Minuten durch. Da sich die Blutung zunächst nicht stoppen ließ, musste Bender im Laufe der ersten Hälfte zwei Mal das Spielfeld verlassen und sein mit Blut beflecktes Trikot wechseln.

Eine Pause droht Bender für die nächsten Spiele wohl nicht. Klopp wies nach dem Spiel darauf hin, dass sein Schützling bereits in der Vergangenheit mehrere Gesichtsverletzungen davongetragen hatte und es gewohnt sei, mit einer Spezialmaske aufzulaufen.

Sven Bender im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung