Mittwoch, 06.11.2013
wird geladen

Champions League: Mittwochsspiele

Messi ist zurück - Higuain rettet Napoli

Der Argentinier trifft nach vier torlosen Spielen wieder und führt Barca gegen das Krisen-Milan zum 3:1-Sieg. Napoli beweist gegen Marseille eine tolle Moral. Atletico hat gegen die Austria leichtes Spiel und Hulk wird gegen seinen Ex-Klub zum tragischen Held.

Neymar feiert Doppel-Torschütze Messi beim 3:1-Sieg der Katalanen gegen den AC Milan
© getty
Neymar feiert Doppel-Torschütze Messi beim 3:1-Sieg der Katalanen gegen den AC Milan

Gruppe E

FC Chelsea - FC Schalke 3:0 (1:0)

Tore: 1:0, 2:0 Eto'o (31., 52.), 3:0 Ba (83.)

Ein kapitaler Fehler von Torhüter Timo Hildebrand leitete die Pleite der Schalker ein, die bis zum Rückstand ganz ordentlich spielten, aber gute Chancen vergaben. Am Ende war Chelsea zu clever. Schalke blieb auch im vierten Spiel gegen die Blues ohne Tor. Die Chancen aufs Achtelfinale sind aber weiterhin gut.

Hier geht's zur Analyse

FC Basel - Steaua Bukarest 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Piovaccari (17.), 1:1 Sio (90.+2)

Ein Ex-Wolfsburger rettet Basel! Das lange Bein von Giovanni Sio sorgte in der 92. Minute dafür, dass die Schweizer mit einem blauen Auge davonkommen. Lange sah es so aus, als wäre der exzellente Start des FC Basel in die Königsklasse mit dem Auftaktsieg gegen Chelsea endgültig Makulatur. Schuld daran war eine hausbackene Inspirationslosigkeit und Gäste, die im richtigen Moment zur Stelle waren.

Wer angesichts der Konstellation ein Offensivfeuerwerk im St. Jakob-Park erwartete, wurde direkt enttäuscht. Basel und Steaua belauerten sich und waren auf Sicherung des eigenen Tores bedacht. Die Rechnung bekamen die Hausherren, die die Spielgestaltung verweigerten, nach einer guten Viertelstunde. Bukarest nutzte einen der seltenen Konter eiskalt, abgeschlossen von Sturmspitze Federico Piovaccari.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Basel noch einmal alles. Es fehlten aber die spielerischen Mittel. Praktisch mit der letzten Gelegenheit erlöste Sio nach Flanke von Valentin Stocker die Schweizer. Damit ist der Kampf um Platz zwei in der Gruppe E weiter offen. Dank der Pleite von Schalke beträgt Basels Rückstand nur noch einen Zähler. Bukarest ist mit zwei Punkten Letzter.

Gruppe E: Ein Ex-Wolfsburger rettet Basel

Gruppe F: Napolis Rotation geht gut

Gruppe G: Atletico marschiert - Hulk der tragische Held

Gruppe H: Messi is back - Xavi mit neuem Rekord


Diskutieren Drucken Startseite
6. Dezember
7. Dezember

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.