Dienstag, 01.10.2013

Vorschau zum zweiten CL-Spieltag - Mittwochsspiele

United unter Druck - stolpert Real?

Während in zwei Gruppen bereits die Außenseiter gegeneinander um die Minimalchance auf das Achtelfinale kämpfen, haben Manchester United und Real Madrid unangenehme Aufgaben vor sich. Ein Topspiel gibt es auch in Paris (ab 18 Uhr im LIVE-TICKER).

Bei Manchester United ist man sich noch nicht sicher, in welche Richtung es geht
© getty
Bei Manchester United ist man sich noch nicht sicher, in welche Richtung es geht

ZSKA Moskau - Viktoria Pilsen (Mi., 18.00 im LIVE-TICKER)

Beim Duell der Außenseiter in Gruppe D zählt nur ein Sieg, will man sich die Minimalchance auf das Weiterkommen bewahren. Dass diese wirklich gering ist, zeigte der erste Spieltag, als der amtierende russische Double-Sieger beim 0:3 gegen Titelverteidiger Bayern München ebenso wenig Land sah wie der tschechische Meister, der gegen Manchester City ebenfalls mit 0:3 verlor.

Für ZSKA stellte die Partie in der Allianz Arena den Beginn eines völligen Einbruchs in der noch jungen Saison dar. Zuvor unbesiegt holten die Hauptstädter aus den folgenden drei Ligaspielen nur einen Punkt und rutschten vom ersten auf den vierten Tabellenplatz ab.

Gegen Pilsen soll jetzt die Trendwende her, doch die Tschechen präsentieren sich momentan in guter Verfassung, haben bis auf das Spiel gegen Manchester City in der laufenden Saison noch nicht verloren und rangieren mit vier Zählern Rückstand auf Sparta Prag auf Platz zwei in der Gambrinus Liga.

Shakhtar Donezk - Manchester United (Mi., 20.30 im LIVE-TICKER)

Im Spitzenspiel der Gruppe A reist das kriselnde United in die Ukraine zu Shakhtar. Beide Teams starteten mit einem Dreier (United 4:2 gegen Leverkusen, Donezk 2:0 gegen San Sebastian), doch in der Liga hinken sie den Erwartungen noch hinterher.

Dabei sieht die Situation bei Schachtjor wesentlich freundlicher aus als bei den Red Devils. Das Team von Mircea Lucescu, der am Sonntag mit 3.417 Tagen im Amt zum dienstältesten Trainer der Klubhistorie wurde, rangiert in der Premier Liga sechs Zähler hinter Metalist Charkiw und drei hinter Dnipro Dnipropetrovsk auf Rang drei.

Bei Manchester United steht unter der Leitung des neuen Coach David Moyes ein absoluter Fehlstart in der Liga zu Buche. Dem 1:4-Derby-Debakel gegen Manchester City vor zwei Wochen folgte eine Heimniederlage gegen West Brom - und der Fall auf Tabellenplatz zwölf. Dass der ukrainische Doublesieger kein leichter Aufbaugegner sein wird, ist Moyes bewusst. "Wir müssen dort mit einem starken Team auftreten", warnt der 50-Jährige vor dem Spiel: "Der Wettbewerb wird immer schwerer. Es ist hart für United, das Weiterkommen ist nicht garantiert."

Juventus Turin - Galatasaray (Mi., 20.30 im LIVE-TICKER)

Der Auftakt in die Königsklasse war für beide Teams keine Sternstunde. Während sich Juve zu einem glanzlosen 1:1 in Kopenhagen quälte, kam Gala nach einer starken Anfangsphase zuhause mit 1:6 gegen Real Madrid unter die Räder.

Die Remis-Könige der Süperlig (vier Unentschieden aus sechs Partien) durchleben momentan turbulente Zeiten, nach dem Rauswurf von Erfolgscoach Fatih Terim stehen die Istanbuler zudem ohne Trainer da. Dazu kommt ein enttäuschender siebter Platz in der Liga. Der amtierende türkische Doublesieger braucht also dringend Erfolgserlebnisse. Dafür gibt es allerdings einfachere Aufgaben als eine Reise ins Juventus Stadium.

SPOX goes Tumblr! Werde Insider und wirf einen Blick hinter die Kulissen

Die Gastgeber zeigen sich - die Königsklasse ausgeklammert - in bestechender Frühform und haben nach dem jüngsten Derby-Sieg gegen den FC Turin nur zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer AS Rom. Bis auf die Langzeitverletzten Martin Caceres (Meniskusschaden) und Simeone Pepe (Oberschenkelprobleme) kann Coach Antonio Conte auf alle Spieler zurückgreifen.

Get Adobe Flash player

Real Madrid - FC Kopenhagen (Mi., 20.30 im LIVE-TICKER)

Real Madrid hat in der laufenden Spielzeit wettbewerbsübergreifend acht Spiele bestritten, sechs Siege gefeiert und jeweils ein Unentschieden und eine Niederlage hinnehmen müssen. Und trotzdem kriselt es bei den Königlichen. Was zum einen daran liegt, das mit Stadtrivale Atletico und dem FC Barcelona zwei Teams ohne Punktverlust in der Primera Division schon fünf Punkte vor ihnen stehen. Zum anderen, weil die Spielweise noch alles andere als überzeugend ist.

Doch zumindest in der Champions League ist die spanische Welt noch in Ordnung. Nach der 6:1-Auftaltgala gegen Galatasaray wartet jetzt zuhause das vermeintlich leichteste Gruppenspiel gegen Kopenhagen auf die Königlichen. Dort wird wahrscheinlich wieder der zum "Pokalkeeper" degradierte Iker Casillas zwischen den Pfosten stehen.

Der kleine FC Kopenhagen aber will nach dem Unentschieden gegen Juventus dem nächsten großen Favoriten ein Bein stellen. Gegen Juventus war das Team des früheren Köln-Coaches Dale Solbakken zwar deutlich unterlegen, holten aber dank viel Kampf, Glück und dem überragenden Keeper Johan Wiland einen Punkt. Diese drei Dinge wird es gegen Madrid wahrscheinlich auch wieder brauchen.

Paris Saint-Germain - Benfica Lissabon (Mi., 20.30 im LIVE-TICKER)

Zweikämpfe ist Paris Saint-Germain gewöhnt. In der Ligue 1 scheint es auf ein Duell um die Meisterschaft mit Aufsteiger AS Monaco hinauszulaufen, in der Königsklasse haben die Hauptstädter einen klaren Sieg bei Olympiakos Piräus eingefahren - und werden den Gruppensieg wahrscheinlich mit Benfica Lissabon ausfechten.

Top-Torjäger der Champions-League-Saison 2012/13
Rang 1: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (12 Tore)
© Getty
1/10
Rang 1: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (12 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13.html
Rang 2: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (10 Tore)
© Getty
2/10
Rang 2: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (10 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=2.html
Rang 3: Thomas Müller von Bayern München (8 Tore)
© getty
3/10
Rang 3: Thomas Müller von Bayern München (8 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=3.html
Rang 3: Lionel Messi vom FC Barcelona (8 Tore)
© Getty
4/10
Rang 3: Lionel Messi vom FC Barcelona (8 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=4.html
Rang 3: Burak Yilmaz von Galatasaray (8 Tore)
© Getty
5/10
Rang 3: Burak Yilmaz von Galatasaray (8 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=5.html
Rang 6: Oscar von FC Chelsea (5 Tore)
© Getty
6/10
Rang 6: Oscar von FC Chelsea (5 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=6.html
Rang 6: Alan von Sporting Braga (5 Tore)
© Getty
7/10
Rang 6: Alan von Sporting Braga (5 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=7.html
Rang 6: Jonas vom FC Valencia (5 Tore)
© Getty
8/10
Rang 6: Jonas vom FC Valencia (5 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=8.html
Rang 6: Ezequiel Lavezzi von Paris Saint-Germain (5 Tore)
© getty
9/10
Rang 6: Ezequiel Lavezzi von Paris Saint-Germain (5 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=9.html
Rang 6: Karim Benzema von Real Madrid (5 Tore)
© getty
10/10
Rang 6: Karim Benzema von Real Madrid (5 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=10.html
 

Die Portugiesen haben ihr Auftaktspiel locker gegen den RSC Anderlecht gewonnen und sind im Gegensatz zur Liga gut gestartet.Dort liegt der Traditionsklub nach nur drei Siegen aus sechs Spielen auf Rang fünf und bereits fünf Zähler hinter dem amtierenden Meister FC Porto.

Den Gastgeber plagen derweil Verletzungssorgen. "Uns gehen die Innenverteidiger aus", klagte PSG-Coach Laurent Blanc unter der Woche. Nach der Verletzung von Kapitän Thiago Silva wurde Alex am Wochenende in der Liga geschont, darüber hinaus stünden den Franzosen lediglich Marquinhos und Zoumana Camara als Verteidiger zur Verfügung.

RSC Anderlecht - Olympiakos Piräus (Mi., 20.30 im LIVE-TICKER)

Auch in dieser Gruppe gilt: Wer das Duell der Außenseiter verliert, für den sieht es düster aus in Sachen Achtelfinale. Beide Klubs hatten in den ersten Spielen nicht wirklich etwas zu melden und müssen jetzt darauf hoffen, dass sich die Favoriten die Punkte gegenseitig wegnehmen.

Was die Form angeht, ist Olympiakos leicht im Vorteil. Die Griechen sind in der Liga noch ungeschlagen und Tabellenführer. Anderlecht liegt hingegen schon neun Punkte hinter der Tabellenspitze und bringt keine Konstanz in sein Spiel: Kantersiege wechseln sich regelmäßig mit hohen Niederlagen ab. Und zuletzt gab es zwei Siege...

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.