Offensivkräfte sind doch einsatzbereit

ManCity mit Agüero und Silva

SID
Dienstag, 01.10.2013 | 16:47 Uhr
Mit David Silva und Sergio Agüero stehen ManCity zwei wichtige Kräfte wieder zur Verfügung
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Manchester City kann am Mittwoch im Champions-League-Gruppenspiel gegen Titelverteidiger Bayern München auf die Offensivkräfte Sergio Agüero und David Silva zurückgreifen.

"Sie sind einsatzbereit", sagte Teammanager Manuel Pellegrini am Dienstag nach dem Abschlusstraining für das Duell mit den Münchnern.

Während Agüero in der Startformation der Engländer im Angriff neben dem früheren Wolfsburger Edin Dzeko erwartet wird, dürfte ein Einsatz von Beginn an für Silva zu früh kommen. "Er ist im Kader und kann ein paar Minuten spielen", sagte Pellegrini über den Spanier. Silva war wegen Oberschenkelproblemen fast einen Monat lang ausgefallen. Agüero dagegen war nur beim 2:3 zuletzt gegen Aston Villa wegen "kleinerer Schmerzen" geschont worden.

"Stärker als letztes Jahr"

Dzeko sieht das Treffen mit der "besten Mannschaft", wie er die Bayern am Dienstag nannte, als Herausforderung an. "Jeder will sich doch gegen so große Spieler beweisen. Jeder muss alles geben, über 100 Prozent, um zu gewinnen", sagte er.

SPOX goes Tumblr! Werde Insider und wirf einen Blick hinter die Kulissen

Dass die hoch ambitionierten Skyblues in den beiden vergangenen Jahren jeweils in der Gruppenphase der Königsklasse scheiterten, sieht er nicht als Hypothek: "Unsere Neuen haben den Kader sicher verstärkt, wir sind sicherlich stärker als im vergangenen Jahr." Zudem lasse Pellegrini "aggressiven und schnellen Angriffsfußball spielen". Das habe bereits gegen Lokalrivale United beim jüngsten 4:1-Triumph in der Premier League zum Erfolg geführt.

Bayrische Version von Barca

Pellegrini nannte die Bayern "ein gutes Team, aber wir sind in einer guten Phase. Deshalb denke ich, dass wir die Punkte hier behalten können. Wir sind sicher nicht auf ein Unentschieden aus." Allerdings warnte der Coach davor, dass "jeder Fehler mit einem Tor bestraft werden kann".

Der Chilene erwartet eine bayerische Version des FC Barcelona. Bayern-Coach Pep Guardiola, mit dem er sich in Spanien mit gleich drei Vereinen erfolglos maß, sei "ein großartiger Trainer. Es ist nicht einfach für ihn, die Bayern noch besser zu machen. Aber er wird ihnen den Charakter geben, den er Barcelona über vier Jahre gegeben hat."

ManCity - FC Bayern: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung