Samstag, 12.10.2013

Heldt ist optimistisch

Boateng-Rückkehr gegen Chelsea?

Kevin-Prince Boateng laboriert seit dem 4:1-Erfolg am 8. Bundesliga-Spieltag gegen den FC Augsburg an Knieproblemen. Der Königstransfer von Schalke 04 könnte aber entgegen erster Prognosen vor einem schnellen Comeback stehen. Ein Einsatz in der Champions League gegen den FC Chelsea scheint möglich - mit Unterstützung eines Ex-BVB-Angestellten.

Kevin-Prince Boateng befindet sich derzeit in Behandlung in München
© getty
Kevin-Prince Boateng befindet sich derzeit in Behandlung in München

Wie "Bild" berichtet, befindet sich Boateng derzeit in Behandlung in München. Ralph Frank, ehemaliger Physiotherapeut von Borussia Dortmund, arbeitet mit dem Ghanaer konservativ an der Genesung des lädierten linken Knies.

Der Fokus der Behandlung liegt dabei auf der Körperstatik des 26-Jährigen. Ein Beckenschiefstand macht Boateng zu schaffen. Folge ist eine erhöhte Belastung für Knorpel und Meniskus im maladen Knie.

Horst Heldt ist optimistisch

Boateng scheint gute Fortschritte zu machen - eine OP ist wohl nicht nötig. "Es gab bereits deutlich positive Effekte. Alle sind zuversichtlich, dass die Behandlung anschlägt", so Schalke-Manager Horst Heldt gegenüber "Bild".

Ein Einsatz am 9. Spieltag gegen Eintracht Braunschweig kommt für den Ex-Milan-Profi wohl noch zu früh - gegen Chelsea ist aber mit einem Comeback zu rechnen. Am 22. Oktober gastieren die Londoner zum Spitzenspiel in Gruppe E der Königsklasse in der Veltins Arena.

Kevin-Prince Boateng im Steckbrief

Marco Nehmer

Diskutieren Drucken Startseite
2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.