Barcelonas Dominanz ist beendet

Von Marco Heibel
Donnerstag, 12.09.2013 | 15:48 Uhr
Oliver Kahn sieht derzeit keine Übermannschaft im europäischen Klub-Fußball
© getty
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer zieht in die Finals ein?
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Der ehemalige Nationalmannschaftskapitän Oliver Kahn glaubt, dass die am Dienstag beginnende Champions-League-Saison offen wie selten ist. So hält der 44-Jährige die Dominanz des FC Barcelona für endgültig beendet. Den Vorjahresfinalisten Bayern München und Borussia Dortmund traut er erneut ein gutes Abschneiden zu.

"Ich glaube, dass Barcelona seine überragende Zeit hinter sich hat", sagte Kahn der "TV Movie". Auch andere Großklubs wie der FC Chelsea oder Manchester United befänden sich im Umbruch.

Deswegen gebe es "keine Übermannschaft in Europa, die eine deutsche Mannschaft fürchten müsste."

Kahn glaubt zwar nicht, dass die Titelverteidigung für Bayern München deswegen zum Selbstläufer wird, dennoch sieht er seinen Ex-Verein mit seinem neuen Trainer Pep Guardiola in einer leichten Favoritenrolle: "Der nachhaltige Bayern-Erfolg braucht auch immer Veränderung, neue Ideen. Ich glaube, dass das Team diese Aufgabe mit so vielen intelligenten Spielern gelöst bekommt."

Lob für BVB, Potenzial bei Bayer, Fragezeichen bei Schalke

Neben den Bayern erwartet Kahn erneut Borussia Dortmund weit vorne. Der BVB sei inzwischen "ein Top-Klub" und "ein außergewöhnliches Kollektiv". Den Löwenanteil daran schrieb der Champions-League-Sieger von 2001 Jürgen Klopp zu, der ein "großer Trainer" sowie "ein Starkmacher und ein Potenzialentwickler" sei.

Bayer Leverkusen, das gleich zum Auftakt bei Manchester United antreten muss, traut Kahn "eine Phase wie 2002" zu, als sich das Team in einen Rausch spielte und bis ins Finale vorstieß. Beim FC Schalke 04, der sich in den Playoffs gegen PAOK Saloniki nur knapp behauptete, ist Kahn "eher skeptisch".

Die Gruppenphase der Champions League mit den besten 32 Vereinsmannschaften Europas beginnt am 17. September. Das Endspiel findet am 24. Mai 2014 in Lissabon statt. Erstmals seit der Saison 2001/2002 sind vier deutsche Mannschaften in der Gruppenphase vertreten.

Alle News zum FC Barcelona

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung