Klopp: Zunächst ein Spiel Sperre

SID
Dienstag, 24.09.2013 | 12:54 Uhr
Jürgen Klopp muss das nächste Spiel des BVB wohl von der Tribüne aus verfolgen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trainer Jürgen Klopp von Vizemeister Borussia Dortmund wird für seinen Ausraster im Champions-League-Spiel beim SSC Neapel (1:2) für ein Spiel gesperrt. Damit muss der 46-Jährige das Heimspiel gegen Olympique Marseille (1. Oktober) von der Tribüne aus verfolgen.

Eine entsprechende Meldung der Bild-Zeitung bestätigte die Europäische Fußball-Union (UEFA) auf SID-Anfrage am Dienstag.

Bei der Strafe handelt es sich um eine automatische Sperre, über weitere Sanktionen wird die UEFA-Disziplinarkommission am 2. Oktober entscheiden. Klopp war in Neapel nach seiner Verbalattacke auf den Vierten Offiziellen des Innenraums verwiesen worden und hatte die Begegnung nach der Pause auf einem TV-Gerät in der Hausmeister-Kabine des Stadions verfolgt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung