Vizepräsident Bartomeu lobt die Münchner

"Wenn nicht wir, dann die Bayern..."

Von Nikolai Mende
Freitag, 19.04.2013 | 17:35 Uhr
Carles Puyols Einsatz steht noch auf der Kippe - Lionel Messi wird in jedem Fall dabei sein
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der Vizepräsident des FC Barcelona, Josep Maria Bartomeu, würde dem FC Bayern München im Falle einer Niederlage den Gewinn der Champions League wünschen. Zudem nannte er die Münchner Allianz Arena als Vorbild für ein mögliches neues Stadion in Barcelona.

"Es wird ein wahnsinnig hart umkämpftes Spiel, so viel steht fest", erklärte Bartomeu in einem Interview mit der "tz" im Hinblick auf das Champions-League-Halbfinale gegen die Bayern am Dienstag. Der 50-Jährige geht jedoch fest von einem Weiterkommen der Katalanen und dem anschließenden Titelgewinn aus: "Ich bin mir sicher, dass wir London erneut erobern werden. Sollten wir es nicht schaffen, dann soll es Bayern werden."

Auf die Frage, ob der Fußballgott dem deutschen Rekordmeister einen Champions-League-Titel schuldig sei, entgegnete der Barcelona-Vize: "Daran glaube ich nicht. Verstehen Sie mich nicht falsch: Ich kann ihren Frust nach zwei Finalpleiten in drei Jahren völlig nachvollziehen, aber ich bewundere die Bayern auch gleichzeitig dafür, wie sie aus diesen Pleiten hervorgegangen sind."

Messi dabei, Puyol unwahrscheinlich

"Glauben Sie mir: Gäbe es einen Fußballgott, hätte Barca mehr als nur vier Champions-League-Trophäen in den Vitrinen stehen. Und auch wenn wir das Halbfinale jetzt nicht überstehen, bin ich nach wie vor der Meinung, dass wir 50 Prozent der weltbesten Fußballer in unseren Reihen haben", so Bartomeu weiter.

Auf einen Einsatz von Weltfußballer Lionel Messi würde er "ohne mit der Wimper zu zucken" wetten, während der Status von Kapitän Carles Puyol weiter fraglich sei: "Jeder weiß, dass Carles alles Menschenmögliche unternimmt, um schnellstmöglich wieder zu spielen. Ich weiß nicht, ob es schon für das Hinspiel reicht, aber für das Rückspiel ist sein Comeback durchaus möglich."

Trotz der Rivalität im Halbfinale bestehe grundsätzlich eine sehr freundschaftliche Beziehung zwischen beiden Vereinen. "Unser Präsident Sandro Rosell erzählt mir immer wieder vom tollen Verhältnis, das wir zum FC Bayern pflegen. Rummenigge und er gehen bei der UEFA ja Hand in Hand. Ich freue mich darauf, mal wieder mit ihm zu reden", erklärte Bartomeu.

Allianz Arena Vorbild für Barcelona

Zudem verriet er, dass man sich beim FC Barcelona zuletzt intensiv mit der Münchner Allianz Arena beschäftigt habe: "Wir spielen mit dem Gedanken, ein neues Stadion zu bauen oder das Camp Nou zu renovieren. Und seit einiger Zeit haben wir den ein oder anderen Bericht über den Betrieb in der Allianz Arena vorliegen."

"Dieses Stadion ist - wie der gesamte FC Bayern - ein Musterbeispiel. Die Arena ist ein Schmuckstück, und zwar in vielerlei Hinsicht. Gut möglich, dass wir uns auch bei unserem Projekt an diesem wunderschönen Bauwerk orientieren" gab der 50-Jährige zu verstehen.

Die Katalanen führen die spanische Primera Division mit derzeit 13 Punkten Vorsprung auf Real Madrid an und stehen kurz vor dem Gewinn ihrer 22. Meisterschaft. In der Champions League muss der FC Barcelona am Dienstag zum Halbfinal-Hinspiel in München antreten, das Rückspiel findet am 1. Mai im heimischem Camp Nou statt.

Der FC Barcelona in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung