Montag, 08.04.2013

Vorschau: Viertelfinal-Rückspiel Galatasaray - Real Madrid

Mou: "Fußballgeschichte ist voll von Wundern"

Real Madrid reist entspannt nach Istanbul. Denn Galatasaray benötigt schon eine kleine Fußball-Sensation, um nach der 0:3-Hinspielniederlage im Bernabeu (Di., ab 20.30 Uhr im LIVE-TICKER) noch das Halbfinale der Champions League zu erreichen. Während Didier Drogba auf den Lerneffekt hofft, wird bei den Spaniern Seriosität gepredigt.

Nach dem 3:0-Hinspielsieg gegen Galatasaray sind die Madrilenen ganz entspannt
© getty
Nach dem 3:0-Hinspielsieg gegen Galatasaray sind die Madrilenen ganz entspannt

Seit zwölf Spielen ist Real wettbewerbsübergreifend ungeschlagen. Darüber hinaus gewannen die Madrilenen international ein Hinspiel sieben Mal mit 3:0 und jedes Mal gelang ihnen der Einzug in die nächste Runde. Vorzeichen, die eine klare Sprache sprechen und Galatasaray wenig Hoffnung für das Rückspiel am Dienstag lassen.

Dennoch mahnte Real-Trainer Jose Mourinho bei "uefa.com" zur nötigen Ernsthaftigkeit: "Die Fußballgeschichte ist voll von Wundern. Warum sollten sie nicht davon träumen? Ich weiß, dass wir noch nicht weiter sind und ich werde auch meine Spieler davon überzeugen."

Real ohne Ramos und Xabi Alonso

Mourinho muss in Istanbul neben den gelbgesperrten Sergio Ramos und Xabi Alonso wohl auch auf Pepe verzichten, der das Abschlusstraining wegen einer Muskelverletzung abbrach. Beginnen dürften in der Zentrale daher Raphael Varane und Raul Albiol.

Der Real-Coach mahnt: "Wenn wir ein Tor schießen, müssen sie schon fünf erzielen. Aber ich habe im Fußball so viele unglaubliche Dinge erlebt, dass mich nichts mehr überraschen kann. In Istanbul ist es sehr schwer zu spielen, sie werden gegen uns alles geben. Wir müssen auch dieses Spiel seriös angehen."

Trend

Wer wird Champions-League-Sieger 2013?

Bayern München
Borussia Dortmund

Zumindest bei einem seiner Stars scheinen die warnenden Worte auch schon angekommen zu sein. "Es wird ein schwieriges Spiel und wir sind noch nicht durch. Drei Tore sind ein großer Vorsprung, aber wir müssen auch dort erst mal spielen und zumindest ein Tor erzielen", gab Cristiano Ronaldo die Richtung vor.

Gleichzeitig ließ sich der Portugiese, mit neun Toren derzeit Toptorjäger in der Königsklasse, einen Blick auf die weiteren Runden in der Champions League nicht nehmen: "Wir müssen es jetzt Spiel für Spiel angehen, aber ich denke, wir haben eine gute Chance, das Finale zu erreichen." Die Generalprobe für das Gala-Spiel klappte jedenfalls, nach Rückstand gewann Real am Samstag gegen UD Levante noch mit 5:1.

Drogba: Erfahrung ist Knackpunkt

Ähnliches gelang auch Galatasaray, das einen 0:1-Rückstand gegen Mersin in ein 3:1 umwandelte. Noch eine weitere Parallele gibt es zum Gegner aus Madrid: Auch Istanbul muss auf zwei Leistungsträger verzichten, Topstürmer Burak Yilmaz und Innenverteidiger Dany Nounkeu fehlen gesperrt. "Wir brauchen jetzt schon ein Wunder", weiß auch Trainer Fatih Terim.

Gerade der Verlust von Yilmaz, dessen Verwarnung im Hinspiel zu allem Überfluss eine Fehlentscheidung war, tut den Türken weh. Die elf erzielten Tore sind absoluter Minuswert aller noch verbliebener Teams in der Champions League. Acht dieser elf Treffer gehen auf das Konto des gesperrten Yilmaz.

Erst ein Heimspiel konnte Galatasaray in dieser Saison international gewinnen. Stürmer Didier Drogba hofft deshalb zumindest auf den Lerneffekt aus dem Hinspiel: "Es war eine gute Lektion, und wir müssen im Rückspiel zeigen, dass wir sie gelernt haben."

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Istanbul: Muslera - Eboue, Kaya, Zan, Riera - Melo, Altintop, Sneijder, Inan - Drogba, Bulut

Madrid: Lopez - Arbeloa, Varane, Pepe, Coentrao - Khedira, Modric - Di Maria, Özil, Ronaldo - Higuain

Das Champions-League-Viertelfinale in der Übersicht

Top-Torjäger der Champions-League-Saison 2012/13
Rang 1: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (12 Tore)
© Getty
1/10
Rang 1: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (12 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13.html
Rang 2: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (10 Tore)
© Getty
2/10
Rang 2: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (10 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=2.html
Rang 3: Thomas Müller von Bayern München (8 Tore)
© getty
3/10
Rang 3: Thomas Müller von Bayern München (8 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=3.html
Rang 3: Lionel Messi vom FC Barcelona (8 Tore)
© Getty
4/10
Rang 3: Lionel Messi vom FC Barcelona (8 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=4.html
Rang 3: Burak Yilmaz von Galatasaray (8 Tore)
© Getty
5/10
Rang 3: Burak Yilmaz von Galatasaray (8 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=5.html
Rang 6: Oscar von FC Chelsea (5 Tore)
© Getty
6/10
Rang 6: Oscar von FC Chelsea (5 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=6.html
Rang 6: Alan von Sporting Braga (5 Tore)
© Getty
7/10
Rang 6: Alan von Sporting Braga (5 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=7.html
Rang 6: Jonas vom FC Valencia (5 Tore)
© Getty
8/10
Rang 6: Jonas vom FC Valencia (5 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=8.html
Rang 6: Ezequiel Lavezzi von Paris Saint-Germain (5 Tore)
© getty
9/10
Rang 6: Ezequiel Lavezzi von Paris Saint-Germain (5 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=9.html
Rang 6: Karim Benzema von Real Madrid (5 Tore)
© getty
10/10
Rang 6: Karim Benzema von Real Madrid (5 Tore)
/de/sport/diashows/1212/fussball/champions-league/torjaeger/champions-league-torjaeger-2012-13,seite=10.html
 

Adrian Bohrdt

Diskutieren Drucken Startseite
Champions League
Lieber User,
diese Videos sind in Deinem Land nicht verfügbar.
dd8628c1-4c23-424c-a8a3-aee5440c3582
/de/video/videoplayer.html
140oxpco0w7ha1uu8yk5ezk954
13723

Galatasaray Istanbul benötigt eine kleine Fußball-Sensation, um nach der 0:3-Hinspielniederlage im Viertelfinale der Champions League gegen Real Madrid noch die nächste Runde zu erreichen.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: