Nach der Halbfinal-Auslosung in der CL

Real-Fan Nadal: "Ich mag, wie Dortmund spielt"

SID
Sonntag, 14.04.2013 | 10:40 Uhr
Der elfmalige Gran-Slam-Sieger ist ein glühender Fan der Königlichen und oft im Bernabeu zu Gast
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Tennisstar Rafael Nadal hat sich trotz seiner starken Verbundenheit mit Real Madrid als heimlicher Fan von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund und Marco Reus geoutet.

Und das ausgerechnet vor dem anstehenden Halbfinal-Duell der beiden Klubs in der Champions League (24./30. April). "Sie sind wirklich gut. Ich mag, wie Dortmund spielt, sie spielen sehr schnell. Und ich mag Marco Reus", sagte der siebenmalige French-Open-Gewinner Nadal in Monte Carlo.

Der Spanier nannte BVB-Trainer Jürgen Klopp "einen tollen Coach." Mehrfach habe er die Dortmunder bereits gesehen. Aufgefallen seien ihm dabei neben Reus vor allen Dingen Mario Götze und Robert Lewandowski, erklärte Nadal.

Einen Favoriten für das Duell hat der 26-Jährige nicht. Ebensowenig für das zweite Semifinale zwischen Bayern München und dem FC Barcelona. "Jetzt gibt es keine Favoriten mehr. Die besten vier Teams sind im Halbfinale. Alles kann passieren, Kleinigkeiten können entscheiden", sagte "Rafa" und gab zu: "Aus Sicht der Spanier würden wir es natürlich gerne sehen, wenn es ein spanisches Endspiel geben würde."

Hoffnung in Özil und Khedira

Große Hoffnungen setzt Nadal dabei in das deutsche Real-Duo Mesut Özil/Sami Khedira: "Das sind beides großartige Spieler. Sie sind sehr wichtig für uns. Ich bin wirklich sehr glücklich, dass wir Mesut und Sami in unserem Team haben", äußerte die ehemalige Nummer eins der Tennis-Welt - und gab sich bei einer anderen Frage unschlüssig.

Ist Lionel Messi vom FC Barcelona oder Cristiano Ronaldo von Real Madrid der beste Fußballer der Welt? "Das ist unmöglich zu sagen. Sicher ist aber: Wir Spanier haben das große Glück, diese beiden Champions in unserer Liga zu haben und uns jede Woche an ihnen erfreuen zu können", betonte der elfmalige Grand-Slam-Sieger Nadal, der beim am Montag beginnenden ATP-Sandplatzturnier in Monte Carlo am Start ist. Im Fürstentum hat er zuletzt acht Titel in Folge gewonnen und dort seit 2003 eine Bilanz von 44:1 Siegen.

Die CL-Halbfinalspiele im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung